go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Osteoporose-Kooperation zwischen Wien und Kiew

  • Wiener Osteologe Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch öffnet das Tor zum Osten.

  • 29.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Im Rahmen des ukrainischen Osteoporose-Kongresses in Kiew wurde Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch als erstem Österreicher die Ehrenmitgliedschaft in der ukrainischen Osteoporose-Gesellschaft verliehen - Fernsehauftritt inklusive. Eine Kooperation zwischen Wien und Kiew in Sachen Osteoporose ist geplant.

  • Volkskrankheit

  • "Osteoporose ist eine europaweite Volkskrankheit. Dieses gesamteuropäische Problem braucht eine gesamteuropäische Lösung, weshalb mir grenzübergreifende Zusammenarbeit für verbesserte Behandlungsmöglichkeiten sowie der europaweite Gedankenaustausch besonders wichtig sind," erklärt Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien und Präsident Elect der Österreichischen Gesellschaft für Knochen- und Mineralstoffwechsel (ÖGEKM) sein Anliegen, die Kooperation mit osteuropäischen Ländern auszubauen.

  • Osteoporose-Aufklärung über das ukrainische Fernsehen mehr (mehr...)

  • Netzwerk gegen ein weltweites Gesundheitsproblem mehr (mehr...)

  • Quelle: ÖGEKM

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Osteoporose

    Johnson & Johnson Medical
    STADA
    pixelio.de / Rainer Sturm
    Medizinische Universität Wien

    Osteoporotische Wirbel-Körperfrakturen im Alter

    Neues Osteoporose-Medikament mit Kalzium und Vitamin D3

    Bisphosphonate: Therapie der Osteoporose und darüber hinaus

    Wechseljahre und Knochen-Gesundheit als Herausforderung

    Österreicherin unter den weltweit besten Nachwuchsforschern

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Osteoporose-Kooperation zwischen Wien und Kiew"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Aktion: Raucherberatung in der Apotheke

  • aboutpixel.de / ilker ilco

    Zigarettenrauch

    "Rauchen ist tödlich" steht zwar auf vielen Zigarettenpackungen und ist der Mehrheit der Österreicher sicher auch bewusst, und doch liegt die Raucherquote in Österreich bei 33 Prozent, das entspricht 2.8 Millionen Österreicherinnen und Österreichern, die rauchen. Die Apotheken starten mit 27. Dezemb ...

  • mehr ...
  • EuGH-Urteil: Übergewicht als Behinderung möglich

  • pixelio.de / Dieter Schütz

    Bauchfett

    Fettleibigkeit kann unter bestimmten Umständen als Behinderung angesehen werden, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden hat. Die Richter wurden im Falle eines dänischen Kinderpflegers angerufen, der seinen Job aufgrund seines Übergewichts verloren haben soll. Fettleibigkeit ist laut dem ...

  • mehr ...
  • Nanopartikel aus Gold spüren Krebszellen auf

  • Martin Gapa / pixelio.de

    Mikroskop

    Mithilfe von Gold-Nanopartikeln kann ein von den Krebszellen erzeugtes Enzym erkannt und dessen Zerstörung bewirkt werden. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Fisica Applicata in Kooperation mit der Universität Florenz herausgefunden. ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2015 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...