go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Osteoporose-Kooperation zwischen Wien und Kiew

  • Wiener Osteologe Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch öffnet das Tor zum Osten.

  • 29.04.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Im Rahmen des ukrainischen Osteoporose-Kongresses in Kiew wurde Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch als erstem Österreicher die Ehrenmitgliedschaft in der ukrainischen Osteoporose-Gesellschaft verliehen - Fernsehauftritt inklusive. Eine Kooperation zwischen Wien und Kiew in Sachen Osteoporose ist geplant.

  • Volkskrankheit

  • "Osteoporose ist eine europaweite Volkskrankheit. Dieses gesamteuropäische Problem braucht eine gesamteuropäische Lösung, weshalb mir grenzübergreifende Zusammenarbeit für verbesserte Behandlungsmöglichkeiten sowie der europaweite Gedankenaustausch besonders wichtig sind," erklärt Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Resch vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien und Präsident Elect der Österreichischen Gesellschaft für Knochen- und Mineralstoffwechsel (ÖGEKM) sein Anliegen, die Kooperation mit osteuropäischen Ländern auszubauen.

  • Osteoporose-Aufklärung über das ukrainische Fernsehen mehr (mehr...)

  • Netzwerk gegen ein weltweites Gesundheitsproblem mehr (mehr...)

  • Quelle: ÖGEKM

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Osteoporose

    Johnson & Johnson Medical
    STADA
    pixelio.de / Rainer Sturm
    Medizinische Universität Wien

    Osteoporotische Wirbel-Körperfrakturen im Alter

    Neues Osteoporose-Medikament mit Kalzium und Vitamin D3

    Bisphosphonate: Therapie der Osteoporose und darüber hinaus

    Wechseljahre und Knochen-Gesundheit als Herausforderung

    Österreicherin unter den weltweit besten Nachwuchsforschern

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Osteoporose-Kooperation zwischen Wien und Kiew"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

  • Rainer Sturm / pixelio.de

    Erdnüsse

    Geröstete Erdnüsse lösen eher allergische Reaktionen aus als rohe, wie die University of Oxford bei Tests mit Mäusen ermittelt hat. Laut dem Team um Quentin Sattentau aktivieren die chemischen Veränderungen durch das Rösten das Immunsystem des Körpers und könnten damit allergische Reaktionen auslöse ...

  • mehr ...
  • Ebola-Virus: 70 Prozent der Patienten sterben

  • pixelio.de / Thomas Siepmann

    Impfung

    70 Prozent der Menschen, die sich in Westafrika mit Ebola infiziert haben, sterben. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Erhebung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Diese Zahlen sind deutlich höher als vorangegangene Schätzungen. Die Anzahl der Infektionen wird sich bis November auf 20.000 erhö ...

  • mehr ...
  • Chronischer Stress oft schuld an schlechter Laune

  • pixelio.de / rico kühnel

    Partner-Therapie

    Schweizer Forscher des Brain Mind Institutes der École Polytechnique de Fédérale de Lausanne haben den Mechanismus entdeckt, der aus Stress schlechte Laune macht. Es ist ein synaptischer Ablauf, bei dem ein spaltendes Enzym aktiviert und extrem viel Glutamat freigesetzt wird. "Die Identifizierung di ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2014 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...