go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • MIGRACALM® - Innnovation hilft bei Migräne-Linderung

  • Kopfband, das kontrollierten Druck auf die Schläfengegend ausübt.

  • 08.06.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Zwölf Prozent der Bevölkerung leiden unter Migräne, wobei Frauen drei- bis viermal häufiger betroffen sind. Die Ursachen für Migräneanfälle sind weitgehend unbekannt, allerdings gibt es Hinweise auf eine Vielzahl von möglichen Auslösern wie Stress, unregelmäßiger Schlaf, Ernährung, Hormone, Wetter etc.

  • Schmerz beträchtlich gelindert

  • Der eigentliche Schmerz entsteht durch die Erweiterung bestimmter Blutgefäße, allen voran der Schläfenarterie (arteriae temporales superficiales), die das Gehirn versorgen. Hier setzt MIGRACALM® an, ein Kopfband, das kontrollierten Druck auf die Schläfengegend ausübt. Dadurch wird der Schmerz beträchtlich gelindert, da der Druck der Erweiterung der Arterien entgegenwirkt. MIGRACALM® bietet als erstes Produkt am österreichischen Markt die Möglichkeit, zusätzlich zu der vom Arzt verschriebenen medikamentösen Behandlung auf nichtpharmakologische Weise eine Linderung bei Migräne zu erzielen.

  • Wirkung von MIGRACALM® mehr (mehr...)

  • Hohe volkswirtschaftliche Kosten mehr (mehr...)

  • Richtige Anwendung und Preis mehr (mehr...)

  • Quelle: STADA - Marke: Stada

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Stada

    Petra Bork / pixelio.de
    stockxpert / STADA
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    iStockphoto / STADA
    pixelio.de / adel

    Wassertrinken kann Kopfschmerz lindern

    Vitamin D ist mehr als nur Knochenschutz

    Kopfschmerz bedeuten Gewitter für den Kopf

    Vitamin-D-Mangel im Sommer als Risiko für die Gesundheit

    Kältekopfschmerz schützt Gehirn vor Vereisung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "MIGRACALM® - Innnovation hilft bei Migräne-Linderung"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Russen sterben deutlich häufiger an Herzleiden

  • Rotes Kreuz

    Erste Hilfe

    Laut einer neuen Studie der University of Oxford sterben in Russland im Vergleich zu Europa sechs Mal mehr Menschen an Herzerkrankungen. Das Team um Mike Rayner hat die verfügbaren Daten zu Sterbefällen aufgrund von Herzerkrankungen und Schlaganfällen aus 52 Ländern sowie aus den Großregionen Europa ...

  • mehr ...
  • Beliebtes Antibiotikum verursacht Herztod

  • Gisela Peter / pixelio.de

    Medikamente

    Das Antibiotikum Clarithromycin führt zu einem um 76 Prozent erhöhten Risiko, einen Herztod zu erleiden. Das berichten dänische Forscher des Statens Serum Institut in Kopenhagen. Das Antibiotikum ist das in England am fünfthäufigsten verschriebene und wurde mit seinen Konkurrenten Penicillin V und R ...

  • mehr ...
  • Gehirn: Neues Modell zeigt Entstehung der Faltung

  • pixelio.de / Dieter Schütz

    Gehirn MRT

    Forscher der Harvard University haben herausgefunden, wie das Gehirn seine gefaltete Form erhält. Die oberste Schicht des menschlichen Denkorgans, der Kortex, wird als graue Zellen bezeichnet. Säugetiere mit größeren Gehirnen verfügen über einen stärker gefalteten Kortex. Das menschliche Gehirn ist ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2014 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...