go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Verzichten auf Rauchen lindert Tumor-Schmerzen

  • Folgen von Krebs beeinträchtigen den Alltag von Rauchern mehr.

  • 06.01.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Dass Rauchen zu Krebs führen kann, ist bereits allgemein bekannt. Der Zwang zum Glimmstängel ist jedoch auch daran beteiligt, dass ein Tumor besonders schmerzt oder im Alltag zur Last wird. Das berichten Mediziner der Texas A&M University in der Jännerausgabe der Zeitschrift "Pain". Sie wiesen erstmals nach, dass rauchende Krebspatienten mehr Schmerzen erleiden als solche, die nicht rauchen.

  • Mehr Schmerz und Behinderung

  • Die Forscher um Joseph W. Ditre untersuchten 224 Patienten mit verschiedenen Formen von Krebs sowie auch in unterschiedlichen Stadien der Erkrankung. Die Versuchspersonen bewerteten selbst den Schweregrad ihres Schmerzes - von "schmerzfrei" bis "sehr starke Schmerzen" - und gaben darüber hinaus an, wie stark sie ihre Schmerzen im Alltag belasteten oder ob diese eine Behinderung darstellten. Ein Fragebogen mit demografischen Angaben - darunter auch das Rauchverhalten - vervollständigte das Bild.

    Quer durch die verschiedenen Arten und Stadien (I bis IV) des Tumors zeigte sich, dass Krebspatienten, die aktuell Raucher waren, an mehr Schmerzen litten und von diesen im Alltag mehr beeinträchtigt waren als Patienten, die nie zuvor geraucht hatten. Ex-Raucher mit Krebs empfanden tendenziell umso weniger Schmerzen, je länger sie zuvor mit dem Rauchen aufgehört hatten.

  • Aufhören lohnt sich mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rauchen

    Jens Goetzke / pixelio.de
    Nicole Bartholomaeus / pixelio
    Peter Smola / pixelio.de
    pixelio.de / Michael Buehrke
    aboutpixel.de / Jonathan Willmann

    Aspirin: Tägliche Einnahme verhindert Darmkrebs

    Umstrittenes Brustkrebsrisiko durch moderne Pille

    Grillen ohne Feinstaub: Gut für Mensch und Umwelt

    Darmpolypen: Bluttest von Indago unbrauchbar

    Angst ist der beste Schutz gegen Hautkrebs

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Verzichten auf Rauchen lindert Tumor-Schmerzen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Russen sterben deutlich häufiger an Herzleiden

  • Rotes Kreuz

    Erste Hilfe

    Laut einer neuen Studie der University of Oxford sterben in Russland im Vergleich zu Europa sechs Mal mehr Menschen an Herzerkrankungen. Das Team um Mike Rayner hat die verfügbaren Daten zu Sterbefällen aufgrund von Herzerkrankungen und Schlaganfällen aus 52 Ländern sowie aus den Großregionen Europa ...

  • mehr ...
  • Beliebtes Antibiotikum verursacht Herztod

  • Gisela Peter / pixelio.de

    Medikamente

    Das Antibiotikum Clarithromycin führt zu einem um 76 Prozent erhöhten Risiko, einen Herztod zu erleiden. Das berichten dänische Forscher des Statens Serum Institut in Kopenhagen. Das Antibiotikum ist das in England am fünfthäufigsten verschriebene und wurde mit seinen Konkurrenten Penicillin V und R ...

  • mehr ...
  • Gehirn: Neues Modell zeigt Entstehung der Faltung

  • pixelio.de / Dieter Schütz

    Gehirn MRT

    Forscher der Harvard University haben herausgefunden, wie das Gehirn seine gefaltete Form erhält. Die oberste Schicht des menschlichen Denkorgans, der Kortex, wird als graue Zellen bezeichnet. Säugetiere mit größeren Gehirnen verfügen über einen stärker gefalteten Kortex. Das menschliche Gehirn ist ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2014 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...