go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Holzofen als Risiko für die Gesundheit

  • Gefährlicher Feinstaub aus Kachelofen und Kamin.

  • 10.02.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Herzleiden, Asthma, Bronchitis und sogar Krebs - dieses Gesundheitsrisiko gehen Nutzer eines Kachelofens oder Kamins ein. Denn bei der Holzverbrennung entstehen Feinstäube, die wie Dieselabgase tief in die Lungen eindringen, berichten Forscher der Universität Kopenhagen in der Fachzeitschrift "Chemical Research in Toxicology".

  • Bedenklich kleine Partikel

  • Obwohl weltweit Millionen Menschen mit Holz heizen, kochen oder für Winterromantik sorgen, weiß man bisher wenig über die Auswirkungen von Holzrauchpartikel auf die Gesundheit. Die dänischen Forscher um Steffen Loft verglichen Winterluft aus einem kleinen Dorf, das vorwiegend mit Holzöfen beheizt wird, mit jener aus einem nahen Waldstück und auch mit der aus einem Kaminofen. Die Rauchpartikel im Dorf und vom Holzbrand waren kleiner als der Grenzwert, über dem die Lunge erst vor einem Einatmen geschützt ist.

    In ihrer näheren Analyse fanden die Forscher in den Holzfeuer-Partikeln eine hohe Zahl polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAKs), die als potenziell krebserregend gelten. Zudem konnten sie DNA-Schäden und Entzündungen beobachten, als sie die Feinstaubpartikel auf kultivierte menschliche Lungenzellen gaben.

  • Vollständige Verbrennung wichtig mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    Jens Goetzke / pixelio.de
    Nicole Bartholomaeus / pixelio
    Peter Smola / pixelio.de
    pixelio.de / Michael Buehrke
    aboutpixel.de / Jonathan Willmann

    Aspirin: Tägliche Einnahme verhindert Darmkrebs

    Umstrittenes Brustkrebsrisiko durch moderne Pille

    Grillen ohne Feinstaub: Gut für Mensch und Umwelt

    Darmpolypen: Bluttest von Indago unbrauchbar

    Angst ist der beste Schutz gegen Hautkrebs

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Holzofen als Risiko für die Gesundheit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Russen sterben deutlich häufiger an Herzleiden

  • Rotes Kreuz

    Erste Hilfe

    Laut einer neuen Studie der University of Oxford sterben in Russland im Vergleich zu Europa sechs Mal mehr Menschen an Herzerkrankungen. Das Team um Mike Rayner hat die verfügbaren Daten zu Sterbefällen aufgrund von Herzerkrankungen und Schlaganfällen aus 52 Ländern sowie aus den Großregionen Europa ...

  • mehr ...
  • Beliebtes Antibiotikum verursacht Herztod

  • Gisela Peter / pixelio.de

    Medikamente

    Das Antibiotikum Clarithromycin führt zu einem um 76 Prozent erhöhten Risiko, einen Herztod zu erleiden. Das berichten dänische Forscher des Statens Serum Institut in Kopenhagen. Das Antibiotikum ist das in England am fünfthäufigsten verschriebene und wurde mit seinen Konkurrenten Penicillin V und R ...

  • mehr ...
  • Kinderlähmung: Neues Virus durchbricht Impfschutz

  • Andreas Morlok / pixelio

    Grippeimpfung

    Ein mutiertes Virus hat den Impfschutz für Kinderlähmung (Polio) durchbrochen. Das melden Wissenschaftler der Universität Bonn zusammen mit Kollegen aus Gabun. Bei Opfern eines Ausbruchs im Kongo aus dem Jahr 2010 fanden sie ein mutiertes Virus, das den Impfschutz erheblich unterlaufen konnte. Auch ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2014 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...