go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Brustkrebs: Neuer Marker schafft frühere Diagnose

  • Bessere Untersuchung des Blutserums liefert entscheidende Hinweise.

  • 31.12.2017
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ein neuer Marker ermöglicht die Diagnose von Brustkrebs bis zu einem Jahr früher als bestehende Verfahren. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in einer neuen Studie unter der Leitung des University College London. Mit EFC#93 weist eine Region der DNA bei Brustkrebs-Proben abweichende Methylierungsmuster auf. Wesentlich dabei ist, dass diese Muster im Blutserum vorhanden sind, bevor der Krebs in der Brust nachgewiesen werden kann.

  • EFC#93-DNA-Methylierung

  • Laut dem korrespondierenden Autor Martin Widschwendter zeigte sich, dass das Vorhandensein einer EFC#93-DNA-Methylierung im Blutserum 43 Prozent der Frauen korrekt identifizierte, bei denen innerhalb von drei bis sechs Monaten ein tödlicher Brustkrebs diagnostiziert wurde. Bei 25 Prozent erfolgte diese Diagnose sechs bis zwölf Monate nach der Abgabe der Proben. Bei der DNA-Methylierung wird der DNA eine Methylgruppe hinzugefügt, die häufig die Genexpression beeinflusst. Eine abweichende DNA-Methylierung ist bei Tumoren häufig. Diese Veränderungen finden bei der Entstehung von Brustkrebs sehr früh statt.

    Die Forscher analysierten zuerst die EFC#93 DNA-Methylierung in Blutserumproben von 419 Brustkrebspatientinnen. Die Proben wurden nach der Operation und vor dem Beginn der Chemotherapie sowie nach dem Abschluss der Behandlung gesammelt. Eine abweichende DNA-Methylierung in den Proben vor der Chemotherapie erwies sich unabhängig vom Vorhandensein von zirkulierenden Tumorzellen als Marker für eine schlechte Prognose.

  • Besser als nur Mammografie mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke
    aboutpixel.de / Ronald Leine
    ©aboutpixel.de / Ronald Leine
    aboutpixel / marshi
    ©aboutpixel / marshi
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de
    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke

    Nachtschichten erhöhen bei Frauen das Krebsrisiko

    Fettzellen machen Chemotherapie weniger wirksam

    Unfruchtbare Frauen sterben früher

    Neuer Bluttest erkennt genetische Krebsmutationen

    Hefe-Köder löst Alarm gegen Krebszellen aus

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Brustkrebs: Neuer Marker schafft frühere Diagnose"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIAN ...

  • mehr ...
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...