go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • 250 Institutionen haben Daten von 700.000 Personen analysiert.

  • 14.01.2018
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIANT) konnten 13 Gene identifiziert werden, die über Varianten verfügen, die mit dem BMI in Verbindung stehen.

    Im vergangenen Jahrzehnt haben Forscher des GIANT-Konsortiums das Genom von Hunderttausenden Menschen untersucht, um Genvarianten zu finden, die mit Fettleibigkeit und dem BMI in Zusammenhang stehen. Bisher handelte es sich bei den identifizierten Genvarianten nur um Hinweise auf DNA-Sequenzen, die relevant sein könnten. Bei der neuen Studie konzentrierten sich die Forscher auf ein spezifisches Set genetischer Varianten, die wahrscheinlich die Funktion von Genen und ihrer Proteine beeinflussten. Dieser Ansatz ermöglichte die Identifizierung von Genen, die eine Auswirkung auf das Körpergewicht haben.

  • 14 Genvarianten identifiziert

  • Unter der Leitung von Ruth Loos von der Icahn School of Medicine at Mount Sinai und Joel Hirschhorn vom Boston Children's Hospital und der Harvard Medical School arbeiteten über 250 Forschungsinstitutionen an dieser Studie mit. Genetische Daten von mehr als 700.000 Personen und 125 Studien wurden für die bisher größte Untersuchung in diesem Bereich ausgewertet. Die Forscher identifizierten letztlich 14 Genvarianten bei 13 Genen.

    Dazu gehörte auch eine Variation, bei der Sequenzen eines Gens wiederholt werden. Sie führt dazu, dass Betroffene im Schnitt 6,8 Kilogramm mehr zunehmen. Das Gen trägt die Bezeichnung MC4R. Rund einer von 5.000 Menschen verfügt über diese Risikokopie. Sie führt dazu, dass das Gen keines der Proteine produziert, die das Gehirn darüber informieren, mit dem Essen aufzuhören. Diese Variante wurde bereits vor zwei Jahrzehnten bei Personen mit extremer und früh einsetzender Fettleibigkeit identifiziert. Die aktuelle Studie zeigt jedoch, dass diese das Körpergewicht auch bei anderen Menschen beeinflusst.

  • Basis für effizientere Therapien mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Adipositas

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Joujou / pixelio
    ©Joujou / pixelio
    DAK / News-Reporter.NET
    ©DAK / News-Reporter.NET
    Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
    ©Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
    DAK / News-Reporter.NET
    ©DAK / News-Reporter.NET

    Schulkinder werden in den Sommerferien dicker

    Wer selbst kocht, senkt Risiko für Typ-2-Diabetes

    Junk-Food-Werbung macht Kinder hungrig

    Molekulare Ursachen für Hungergefühl aufgedeckt

    Junk-Food: Ähnlicher Blutzucker wie bei Diabetes

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...
  • Ameisen bringen infizierte Koloniemitglieder um

  • ©Gerd Altmann / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de

    Smartphone-Bakterien

    Ameisen töten infizierte Koloniemitglieder und schützen so ihre Kolonie vor dem Ausbruch einer Epidemie, wenn es ihnen nicht gelungen ist, die Ansteckung mit der tödlichen Erkrankung zu verhindern. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Institute of Science and Technology Austria (IST) in ihrer aktue ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...