go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Digitale Mammographie mit dem Philips MammoDiagnost DR

  • Untersuchung bedeutet physische und psychische Belastung für Patientinnen.

  • 24.09.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Philips

    Mit MammoDiagnost DR hat Philips ein digitales Vollfeld-Mammografiesystem entwickelt, das optimale Bildqualität mit einem intuitiven Bediensystem verbindet. Die Beleuchtungsoption AmbiScene kann den gesamten Untersuchungsablauf für die Patientinnen entspannter und für das medizinische Personal effizienter gestalten.

  • AmbiScene sorft für bessere Atmosphäre

  • Nervosität, Sorge oder gar Angst - eine Mammografie-Untersuchung ist für die Patientinnen immer mit einer physischen und psychischen Belastung verbunden. Je geringer diese Belastung ist, desto genauer ist das Untersuchungsergebnis und umso kürzer ist die Untersuchungsdauer. Philips schafft mit der innovativen Beleuchtungslösung AmbiScene eine Umgebung, in der sich die Patientinnen wohler fühlen, entspannter sind und die es dem medizinischen Personal ermöglicht, effektiver zu arbeiten. Sich daraus ergebende verkürzte Untersuchungszeiten erlauben mehr Untersuchungen und erhöhen dadurch die Wirtschaftlichkeit.

  • Optimale Bildqualität und intuitive Bedienbarkeit mehr (mehr...)

  • Strahlenbelastung mehr (mehr...)

  • Quelle: Philips

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Philips

    Takeda
    Timo Klostermeier / pixelio.de
    Jens Goetzke / pixelio.de
    Nicole Bartholomaeus / pixelio
    Peter Smola / pixelio.de

    Studie: Kein erhöhtes Risiko für Blasenkrebs

    Prostatakrebs: Tomaten senken Risiko signifikant

    Aspirin: Tägliche Einnahme verhindert Darmkrebs

    Umstrittenes Brustkrebsrisiko durch moderne Pille

    Grillen ohne Feinstaub: Gut für Mensch und Umwelt

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Digitale Mammographie mit dem Philips MammoDiagnost DR"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Serum für Ebola-Patienten schon bald verfügbar

  • aboutpixel.de / Ronald Leine

    Japanische Enzephalitis

    Serum, das aus dem Blut von geheilten Ebola-Patienten hergestellt wurde, könnte laut der WHO innerhalb von wenigen Wochen in Liberia zur Verfügung stehen. Liberia gehört zu den Ländern, die am stärksten betroffen sind. Laut der stellvertretenden WHO-Generaldirektorin Marie Paule Kieny schreitet auch ...

  • mehr ...
  • Neue Atrix Handpflege-Produkte

  • Atrix

    Atrix schützt

    Täglich leisten Hände wertvolle Arbeit. Sie fühlen, schreiben eifrig auf der Tastatur, arbeiten im Garten und erledigen die Hausarbeit. Anatomisch gesehen sind sie ein Wunder: 5 Finger, 27 Knochen, 3 Nervenstränge, 33 Muskeln und 17.000 taktile Rezeptoren machen unsere Hände im Alltag zu unentbehrli ...

  • mehr ...
  • Neu: NIVEA pflegende Reinigungsmilch

  • Nivea

    NIVEA Hautreinigung

    Gerade im Sommer und bei intensiver Sonneneinstrahlung reagiert die Haut oft mit Trockenheit und Rötungen. Bereits bei der Gesichtsreinigung sollte darauf geachtet werden, dass Schmutz und Make-Up besonders mild aber gründlich entfernt werden und die Feuchtigkeitsbalance der Haut wieder hergestellt ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2014 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...