go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ärztekammer: "Pille danach" weiter nur auf Rezept

  • Beibehaltung einer strengen Rezeptpflicht des hochpotenten Medikaments.

  • 13.11.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) tritt für die Beibehaltung einer strengen Rezeptpflicht der "Pille danach" ein. Sie wendet sich damit gegen die Forderung von Frauenministerin Heinisch-Hosek und Gesundheitsminister Stöger. Dies sei nach Aussage des Bundessprechers der Fachgruppe Gynäkologie und Geburtshilfe, Gerhard Hochmaier, aus medizinischen Gründen dringend geboten.

  • Hochpotentes Medikament

  • Bei der "Pille danach" handle es sich um ein hochpotentes Medikament, welches naturgemäß "massiv in den weiblichen Hormonhaushalt" eingreife, so der Frauenarzt Mittwoch in einer Aussendung. Vor Gabe des Arzneimittels empfehle sich eine genaue Erhebung der Krankengeschichte. Hochmaier: "Unter Umständen ist sogar eine Untersuchung notwendig." Dies hänge damit zusammen, dass Schwangerschafts-begründende Sexualkontakte oft wesentlich früher stattgefunden haben könnten, als von der Probandin registriert. Die Verabreichung des Arzneimittels sei in diesem Fall unwirksam und belaste daher Frau und Fötus in "unvertretbarer Weise".

  • Direktabgabe durch behandelnde Ärzte mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ärztekammer

    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    pixelio.de / Jutta Rotter
    ©pixelio.de / Jutta Rotter
    pixelio.de / Thomas Siepmann
    ©pixelio.de / Thomas Siepmann

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

    Wie man die Ärzte im Land behält

    Ärztekammer fordert einheitliches Schulärztewesen

    Ärztekammer gegen Impfpflicht, für Aufklärung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ärztekammer: "Pille danach" weiter nur auf Rezept"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...