go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ärztekammer-Kritik an der Politik zum Thema Rauchen

  • Breite Zustimmung für Rauchverbot - Raucheranteil senken - mehr Geld für Prävention und Therapie.

  • 31.05.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Walter Dorner, erneuert anlässlich des Weltnichtrauchertages seine Forderung nach einem strengeren Tabakgesetz, nach einem strikten Rauchverbot im öffentlichen Raum, insbesondere in der Gastronomie, und vor allem nach besserer Raucherprävention vor allem bei Kindern und Jugendlichen. "Österreich ist, was den Nichtraucherschutz angeht, nach wie vor ein Entwicklungsland", hielt Dorner am Donnerstag in einer Aussendung fest. In den vergangenen Jahren seien diesbezüglich kleine Schritte gesetzt worden, die in die richtige Richtung führten. Auch die ÖÄK habe sich den Nichtraucherschutz auf die Fahnen geheftet und unter anderem mit der Zertifizierung rauchfreier Betriebe ein klares Signal gesetzt.

  • Laxe Haltung der Politik

  • Die laxe Haltung der Politik führe jedoch dazu, dass Österreich in der Prävention zurückfalle. Dorner: "Die Politik sollte die Initiativen der Ärzte fördern und sich aktiv um Nichtraucherschutz und Prävention bemühen anstatt die derzeitige halbherzige Lösung auch noch schön zu reden." Sich auf den Koalitionspartner herauszureden, sei billig, zumal sowohl Gastronomen als auch Bevölkerung ein allgemeines Rauchverbot zum überwiegenden Teil befürworten würden. "Der Minister muss also keine Angst haben, dass er wegen eines strengeren Rauchergesetzes sein Amt verliert", spielte Dorner auf die im Jahr 2013 bevorstehenden Wahlen an.

  • Erschreckendes Raucherverhalten der Österreicher mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rauchen

    Nivea
    ©Nivea
    Nivea
    ©Nivea
    Nivea
    ©Nivea
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de
    Dirk Kruse / pixelio.de
    ©Dirk Kruse / pixelio.de

    Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

    Rauchen verkürzt Lebenserwartung mehr als HIV

    Raucher leben nach Herzinfarkt deutlich länger

    Rauchstopp: Kalter Entzug zumeist erfolgreicher

    E-Zigaretten viel schlimmer als normales Rauchen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ärztekammer-Kritik an der Politik zum Thema Rauchen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...