go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Frauen leiden häufiger an Unterzucker als Männer

  • Frauen bis zur Menopause besser vor Diabetes geschützt.

  • 28.06.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Wie wichtig die geschlechts-spezifische Betrachtung und individualisierte Behandlung von Erkrankungen bei Frauen und Männern ist, zeigen zwei aktuelle Studien an der MedUni Wien unter der Leitung von Alexandra Kautzky-Willer von der Universitätsklinik für Innere Medizin III (Endokrinologie und Stoffwechsel, Gender-Medicine Unit). Zum einen wurde gezeigt, dass Frauen bis zur Menopause vor Diabetes besser geschützt sind als Männer, zum anderen, dass Frauen mit Diabetes häufiger zu Hypoglykämie (Unterzuckerung) neigen, was lebensbedrohliche Folgen haben kann.

  • Zu geringe Kohlenhydratzufuhr oder andere Therapiefehler

  • „Generell haben wir in der Diabetologie große Fortschritte gemacht, durch bessere Therapiemöglichkeiten sinkt die Mortalität, die Lebensqualität bleibt aber deutlich beeinträchtigt. Diabetes kostet Frauen aber noch immer sieben Lebensjahre, Männern sechs“, sagt Kautzky-Willer, die auch die einzige Professorin für „Gender Medicine“ in Österreich ist. In der aktuellen Studie wurde nachgewiesen, dass Unterzucker, etwa durch zu hohe Insulindosis, eine zu geringe Kohlenhydratzufuhr oder andere Therapiefehler, die Lebensqualität bei Frauen mit Diabetes häufiger negativ beeinflusst als bei Männern.

    Kautzky-Willer: „Dieses Phänomen haben wir nicht nur tagsüber, sondern auch nachts beobachtet.“ Die Gründe: Die wichtige Senkung des Hämoglobin-A1C-Wertes (ein Marker für den mittleren Blutzuckerspiegel der letzten Monate) verlief bei Frauen geringer, zudem war das Verhältnis von Insulin zum Körpergewicht größer als bei den Männern. Kautzky-Willer: „Das legt den Schluss nahe, dass wir bei Frauen die Anpassung der Insulindosen noch zielgerichteter und an die individuelle Situation angepasst geben müssen, um die Blutzuckerkontrolle zu verbessern, aber ohne das Risiko für gefährliche Unterzuckerungen zu erhöhen.“

  • Frauen bis zur Menopause besser geschützt mehr (mehr...)

  • Quelle: Medizinische Universität Wien

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Diabetes

    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    Joujou / pixelio
    ©Joujou / pixelio
    pixelio.de / knipseline
    ©pixelio.de / knipseline

    Parkinson: Diabetes-Medikament könnte bremsen

    Diabetes und Influenza: Eine gefährliche Kombination

    Weltdiabetestag: MSD im Kampf gegen Diabetes

    Wer selbst kocht, senkt Risiko für Typ-2-Diabetes

    Diabetes Typ 1: Tests mit Inselzellen erfolgreich

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Frauen leiden häufiger an Unterzucker als Männer"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...