go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Augen weisen Kontrastverlust bei Depression auf

  • Messverfahren gibt Aufschluss über Schwere der Erkrankung.

  • 09.08.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Grad einer Depression ist messbar, denn depressive Menschen nehmen Schwarz-Weiß-Kontraste schlechter wahr als Gesunde. Das haben Freiburger Wissenschaftler. Zudem hat das Team um Experten aus der Psychiatrie, Psychotherapie und Augenheilkunde auch herausgefunden, dass sich der Grad der Depression auf der Netzhaut abzeichnet. "Die Forscher messen, wie die Netzhaut auf Kontraste reagiert", erklärt eine Sprecherin des Universitätsklinikums Freiburg.

  • Folgen für Schwarz-Weiß-Sehen

  • "Sobald die Depression geheilt wird, hat sich das Kontrastsehen bei den Patienten deutlich verbessert", heißt es aus der Uniklinik. Depressive Menschen zeigen eine dramatisch geringere Reaktion der Netzhaut auf Schwarz-Weiß-Reize. Diese auffälligen Signale normalisierten sich nach dem Abklingen der Depression. Die Forscher nehmen an, dass die Kontrastwahrnehmung der Netzhaut objektiv gemessen werden kann und somit Aufschluss geben könnte über den Grad der Depression.

    Messinstrumente sind problematisch in den psychiatrischen Fächern, sagt Karolina Leopold, Oberärztin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden. In Dresden haben Psychiater, Psychotherapeuten, Fachgesellschaften sowie Patienten- und Angehörigenvertreter fünf Jahre lang gearbeitet, um eine Leitlinie zur Diagnose und Behandlung manisch-depressiver Erkrankungen zu schaffen.

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Depressionen

    Jorma Bork / pixelio.de
    ©Jorma Bork / pixelio.de
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de
    uschi dreiucker / pixelio.de
    ©uschi dreiucker / pixelio.de
    uschi dreiucker / pixelio.de
    ©uschi dreiucker / pixelio.de
    pixelio.de / Sabine Moosmann
    ©pixelio.de / Sabine Moosmann

    Videospiele als neue Therapieform bei Depressionen

    Depression: Bluttest empfiehlt richtiges Medikament

    Bei Grauem Star Kunstlinsen sorgfältig auswählen

    Wird Grauer Star zum Volksleiden?

    Wie lässt sich Grauer Star dauerhaft beseitigen?

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Augen weisen Kontrastverlust bei Depression auf"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...