go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Nur 28 Prozent nutzen gratis Vorsorge-Untersuchung

  • Je jünger, desto seltener gehen die Österreicher zur Vorsorgeuntersuchung.

  • 06.09.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die Inanspruchnahme der kostenlosen Vorsorgeuntersuchung korreliert mit dem Alter. Während nur 19% der unter 30-Jährigen dieses Angebot der Krankenkassen einmal jährlich in Anspruch nehmen, nutzen es 37% der über 60-Jährigen. JedeR fünfte ÖsterreicherIn nimmt die kostenlose Vorsorgeuntersuchung zumindest alle zwei bis drei Jahre wahr. 36% nutzen hingegen nie dieses Service der Krankenkassen. Vor allem unter 30-Jährige - meist SchülerInnen und StudentInnen - verzichten auf den regelmäßigen Gesundheitscheck.

  • Argumente gegen den jährlichen Gesundheitscheck sind vielseitig

  • Vom sowieso sich gesund fühlen, über den gesunden Lebenswandel bis zur fehlenden Zeit. 36% fühlen sich gesund und sehen deshalb keine Notwendigkeit prophylaktisch zum Arzt zu gehen. Ganz ähnlich argumentieren 19% mit ihrem gesunden Lebensstil, der keinen Gesundheitscheck erforderlich macht. 20% gehen nur zum Arzt, wenn es irgendwo schmerzt. Fehlende Zeit ist für 16% der ÖsterreicherInnen ein Grund, nicht zur Vorsorgeuntersuchung zugehen. Dieses Argument verwenden häufiger Berufstätige zwischen 30 und 39 Jahren. 28% der unter 30-Jährigen sehen aufgrund ihrer Jugend keine Notwendigkeit einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung. 7% glauben nicht, dass sie eine jährliche Vorsorgeuntersuchung vor schweren Krankheiten schützt und sehen somit keinen persönlichen Nutzen in diesem Angebot.

  • Quelle: MAKAM

  •  zurück ...
  • MEHR ZU ...

    MSD
    ©MSD
    aboutpixel.de / eyeofsamara
    ©aboutpixel.de / eyeofsamara
    Jerzy / pixelio.de
    ©Jerzy / pixelio.de
    Nivea
    ©Nivea
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz

    Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

    Neue Pille keine Lustbremse

    Weniger Menstruationsbeschwerden durch Verhütung

    Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

    Arthritis-Medikament blockiert Tumorwachstum

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Nur 28 Prozent nutzen gratis Vorsorge-Untersuchung"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...