go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neuer Impfstoff als Durchbruch bei Heuschnupfen

  • Serum in äußerste Hautschicht injiziert - Schlüssel zum Immunsystem.

  • 13.09.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eine laufende Nase sowie ständiges Niesen, verursacht durch eine Pollenallergie im Sommer, könnte bald der Vergangenheit angehören. Das hoffen Forscher des Imperial College London und des King's College London, die derzeit an der Entwicklung eines effektiveren und günstigeren Impfstoffs arbeiten und kurz vor einem Durchbruch stehen. Man erhofft sich daraus, den Schlüssel zur immunologischen Grundlagenforschung zu finden.

  • Nur minimale Dosis notwendig

  • Der Impfstoff wurde an 30 Personen getestet, denen der Wirkstoff im Abstand von zwei Wochen sechs Mal verabreicht wurde. Unmittelbar nach der Injektion kam es zur Entstehung eines Knotens, der sich aber in Kürze zurückbildete. Den Forschern zufolge war diese Schwellung eine allergische Reaktion auf die eingespritzten Pollen, die wenig später wieder abklang. Zudem wurde untersucht, ob andere Symptome wie ständiges Niesen ebenfalls gelindert werden konnten.

    Das Serum wird ausschließlich in die äußerste Hautschicht in einen Teil der Haut injiziert, in dem die Konzentration der weißen Blutkörperchen, welche eine wichtige Komponente der Abwehrkräfte bilden, besonders hoch ist. Diese zielgerichtete Methode stellt einen direkten Draht zum Immunsystem her. Dadurch müssen die Wissenschafter nur kleinste Mengen an Pollen, 2000-mal geringer dosiert als herkömmliche Injektionen, verabreichen.

  • Konventionelle Methoden ersetzbar mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Allergie

    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ©Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ALK-Abello
    ©ALK-Abello
    aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    ©aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    Rainer Sturm / pixelio.de
    ©Rainer Sturm / pixelio.de

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

    Heuer bereits 2 Todesfälle durch Wespen

    Wespen- und Bienenstiche als große Gefahr

    Krankheiten durch Haustiere einfach vermeidbar

    Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neuer Impfstoff als Durchbruch bei Heuschnupfen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...