go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neuer Borreliose-Test bringt bessere Diagnostik

  • Boulder Diagnostics bietet ab sofort den Test SpiroFind.

  • 29.11.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die Borreliose breitet sich rapide in der Bevölkerung aus. Nach Schätzungen von Krankenkassen werden zur Zeit 100.000 bis eine Million Neu-Erkrankungen pro Jahr angenommen. Daher ist es für Ärzte und Patienten von Bedeutung, wenn sich in der Diagnose des so weit verbreiteten Krankheitsbildes Fortschritte ergeben. Einen solchen Fortschritt stellt der Test "SpiroFind" dar, der ab sofort von der Boulder Diagnostics in den Labors in Mellrichstadt angeboten wird.

  • Mehrjährige Forschung

  • Der zum Patent angemeldete "SpiroFind"-Test basiert auf mehrjähriger Forschung der Radboud University, Nijmegen in den Niederlanden. Es handelt sich um einen quantitativen in vitro Test zum Nachweis von aktiver Infektion mit Borrelia burgdorferi sensu strictu, B. garini, und/oder B. afzelii aus frischem Blut mittels Stimulierung einer spezifischen Immunreaktion.

    Aus einer vom Arzt angelieferten Blutprobe wird die periphere Monozytenfraktion (PBMCs) isoliert. Die Zellzahl der Monozytenfraktion wird bestimmt und je eine definierte Menge an Monozyten wird in SpiroFind Cell Medium und mit einer vorgegebenen Menge an SpiroFind Borrelia Mix versetzt und 24 h inkubiert. Während der Inkubation wird in Abhängigkeit von der zugegebenen Borrelien Menge das Zytokin Interleukin 1ß (Il1ß) produziert und ins Medium abgegeben. Aus dem Überstand der Inkubationslösung wird in einem Bead ELISA Test das Il1ß quantitativ bestimmt.

    Zusätzlich zu den mit Borrelien stimulierten Zellproben wird als Negativkontrolle eine Zellprobe gemessen, die keine Borrelien enthält. Als Positivkontrolle für die Lebensfähigkeit und Funktion der Zellen wird eine Zellprobe mit dem unspezifischen Immunstimulanz PMA versetzt und gemessen.

    Der SpiroFind Test misst die intrazelluläre erworbene Immunantwort auf die spezifische Stimulation von Monozyten mit den Borrelien. Diese ist dann erhöht, wenn eine aktive Borreliose-Infektion vorliegt. Die Immunantwort manifestiert sich durch Ausschüttung von Zytokinen. Das primäre Zytokin ist Interleukin 1 beta, welches der SpiroFind Test quantitativ bestimmt.

    Um die spezifische Ausschüttung des Il1ß Zytokins zu unterscheiden von lediglich einer anderweitig erhöhten Immunreaktion wird die Zytokinmenge nach Stimulation der Zellen mit vier verschiedenen Konzentrationen von Borrelien Erreger (Multiplicity of Infection MOI) gemessen. Nur eine erhöhte Zytokinausschüttung bei allen vier Konzentrationen belegt eindeutig eine aktive Borrelia Infektion.

  • Infektion nach einem Zeckenstich mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com - Marke: Zecken

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Zecken

    Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
    ©Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
    aboutpixel.de / georgmaster
    ©aboutpixel.de / georgmaster
    aboutpixel.de / Ronald Leine
    ©aboutpixel.de / Ronald Leine
    SVB / digitalstock
    ©SVB / digitalstock
    aboutpixel.de / Ronald Leine
    ©aboutpixel.de / Ronald Leine

    Forscher sehen Handlungsbedarf bei Entwurmung

    Zecken-Impfaktion 2014 ab sofort in allen Apotheken

    Zeckenimpfstoff-Aktion 2011 in Apotheken

    Zecken-Hochsaison: Bereits 20 Patienten an FSME erkrankt

    FSME-Auffrischung wird oft vernachlässigt

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neuer Borreliose-Test bringt bessere Diagnostik"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...