go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Chronischer Schmerz treibt Patienten in Frühpension

  • Auch eine wachsende Anzahl an Krankenständen darf nicht mehr ignoriert werden.

  • 13.12.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Im Dezember 2012 fand eine Expertendiskussionsrunde zum Thema „Chronischer Schmerz als wesentliche Ursache für Krankenstände und Frühpension“ statt. An der Diskussionsrunde waren, neben Bundesminister Hundstorfer, Experten aus den Bereichen der Politik, Medizin, Pflege, Ökonomie und Pharmaindustrie vertreten.

    Ziel der Diskussionsrunde war es, die Grundlage für eine österreichische „Road Map for Action“ zu schaffen, in der Empfehlungen für die Optimierung und Weiterentwicklung der Versorgung von Patienten mit chronischem Schmerz an die Politik formuliert werden sollen. Auf europäischer Ebene wurde bereits eine solche Road Map erstellt. Dieses Dokument enthält konkrete Forderungen zum
    Thema „The Societal Impact of Pain in the EU“.

  • Verbesserung der Schmerzversorgung in Österreich

  • Als wesentliche Ansatzpunkte für die Verbesserung der Schmerzversorgung in Österreich wurde die einheitliche Definition von Strukturqualitätskriterien, eine verbesserte ärztliche Ausbildung in Bezug auf Schmerztherapie sowie eine optimierte Abstimmung zwischen den verschiedenen beteiligten Gesundheitsberufen im Sinne eines integrierten und abgestuften Versorgungsprozesses identifiziert.

    „In Österreich gibt es rund 100.000 Pensionsantritte pro Jahr, davon sind rund 30 Prozent auf Invaliditäten zurückzuführen. Wir müssen dringend darauf reagieren, die Ursachen dafür beheben und Wege finden das System entsprechend anzupassen“, so Bundesminister Hundstorfer.

    Eine aktuelle Umfrage („fit2work Arbeits-Fitness-Barometer“, 2012) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz unter 1.000 Österreichern ergab, dass knapp ein Drittel der Befragten sich körperlich oder psychisch belastet fühlt. Zu den häufigsten körperlichen Beschwerden zählen Rücken- und Kreuzschmerzen (46 Prozent), Nacken- und Schulterschmerzen (44 Prozent) und Kopfschmerzen (27 Prozent).

  • Volkswirtschaftliche Auswirkungen mehr (mehr...)

  • Quelle: MED-Reporter.at

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Schmerzen

    Benjamin Thorn / pixelio.de
    ©Benjamin Thorn / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    Franz Pflügl
    ©Franz Pflügl
    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker
    shutterstock.com
    ©shutterstock.com

    Schmerzen: Ungewissheit erhöht Stress deutlich

    Sauerstoff-Therapie hilft bei Clusterkopfschmerz

    Multiple chronische Schmerzen bei 70plus enorm verbreitet

    Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen verursachen

    Chronischer Schmerz: Ursache im Fokus

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Chronischer Schmerz treibt Patienten in Frühpension"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...