go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Apotheken-Aktion: Rauchfrei ins Neue Jahr

  • Raucherberatungswochen von 27. Dezember bis 31. Jänner.

  • 27.12.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • "Endlich mit dem Rauchen aufhören" lautet ein beliebter und gesunder Neujahrsvorsatz: Jeder weiß, ohne Zigaretten lebt man gesünder, meistens daher auch länger. Die Apotheke ist für viele Raucher die erste Anlaufstelle, um sich beraten zu lassen. Am 27. Dezember starten 2012 erneut die Raucherberatungswochen in den Apotheken, an denen jedes Jahr rund 30.000 Menschen teilnehmen.

    Die Apothekerinnen und Apotheker haben jahrelange Erfahrung in der Bewältigung von Nikotinabhängigkeit. Die Raucherberatungswochen dauern von 27. Dezember 2012 bis 31. Jänner 2013 und finden heuer bereits zum 11. Mal statt. "2013 ist ein gutes Jahr, um ohne Zigaretten leistungsfähiger, genussfähiger und bewusster zu leben", motiviert Mag.pharm Max Wellan, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer.

  • Raucher sind unzufrieden

  • Ein Drittel der Raucherinnen und Raucher ist massivst mit dem Konsum unzufrieden. Wenn es ganz leicht wäre, würden sogar noch mehr Ihren Konsum einstellen oder zumindest stark reduzieren. Die Motive dafür sind unterschiedlich: Im Vordergrund steht die Sorge um die Gesundheit. Aber auch die finanzielle Belastung wird immer mehr zum Argument. "Raucher geben bis zu 300 Euro monatlich für Zigaretten aus. Im Einzelfall sogar mehr", weiß Univ.-Prof. Dr. Michael Kunze, Leiter des Nikotin Instituts Wien und Kooperationspartner der Raucherberatungs-Wochen. Eine weitere Motivation kann die Belastung der Familie oder die Sorge um die Kinder darstellen. Kaum ein Raucher wünscht, dass seine Kinder auch zu rauchen beginnen. Manche stört auch die Abhängigkeit von der Zigarette oder auch die zum Teil als Diskriminierung erlebte Einschränkung der Rauchmöglichkeiten.

    Die Auswertung der Raucherberatungswochen 2011 zeigt, dass der Wunsch, sich das Rauchen abzugewöhnen, keine Altersfrage ist. 29 Prozent der Teilnehmer waren zwischen 41 und 50 Jahre alt, 2 Prozent jünger als 20 und immerhin 2,6 Prozent älter als 70 Jahre. Die Hälfte der Aktionsteilnehmer raucht zwischen 11 und 20 Zigaretten pro Tag.

  • Nikotinersatztherapie mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Apothekerkammer - Marke: Apothekerkammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Apothekerkammer

    Nivea
    ©Nivea
    Österreichische Apothekenkammer
    ©Österreichische Apothekenkammer
    Nivea
    ©Nivea
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de
    Dirk Kruse / pixelio.de
    ©Dirk Kruse / pixelio.de

    Rauchen verkürzt Lebenserwartung mehr als HIV

    Apothekertagung: Arzneimittel und Hormone

    Raucher leben nach Herzinfarkt deutlich länger

    Rauchstopp: Kalter Entzug zumeist erfolgreicher

    E-Zigaretten viel schlimmer als normales Rauchen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Apotheken-Aktion: Rauchfrei ins Neue Jahr"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...