go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Menschliche Hände für das Zuschlagen entstanden

  • Stabile Fäuste neben Verteidigung auch für Werkzeugnutzung entwickelt.

  • 03.01.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Nicht für das Herstellen von Werkzeugen, sondern auch für das Austeilen von Faustschlägen haben sich die Hände des Menschen so entwickelt, wie sie heute aussehen. Eine Studie der University of Utah stellt damit die landläufige Auffassung über die Funktion der menschlichen Hand in Frage.

  • Vorteile für Menschen

  • Als die Menschen nicht mehr auf den Bäumen lebten und sie begannen, aufrecht zu gehen, wurden die Hände kurz und rechteckig und erhielten opponierbare Daumen. Bisher wurde angenommen, dass diese anatomische Veränderung für die Handhabung von Werkzeugen entstanden ist. David Carrier betont jedoch, dass mehrere mögliche Handformen eine größere Fingerfertigkeit erlaubt hätten. Damit ist weniger klar, warum unsere Hände genau diese Form erhalten haben.

    Es gibt laut dem Wissenschaftler aber nur eine Variante, die das Bilden einer Faust mit dem Daumen als Verstärkung ermöglicht. Details der aktuellen Studie wurden in dem Journal of Experimental Biology veröffentlicht. Unter den Primaten sind die Hände der Menschen als einzige in der Lage eine Faust zu bilden, bei der sich der Daumen außerhalb der Finger befindet. Die Finger anderer Primaten sind zu lang, um sich in ihre Handfläche einzupassen und die Daumen sind zu kurz, um über die Finger zu reichen. Kämpfen Affen, dann ringen sie eher oder versuchen ihren Gegner am Boden zu halten, während andere auf ihn treten, so Carrier.

  • Theorie nicht unwiderrufbar mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Orthopädie

    JUREC / pixelio.de
    ©JUREC / pixelio.de
    Lothar Wandtner / pixelio.de
    ©Lothar Wandtner / pixelio.de
    CONTRA DOLOREM
    ©CONTRA DOLOREM
    Q.pictures
    ©Q.pictures
    Traumtänzerin / pixelio.de
    ©Traumtänzerin / pixelio.de

    Wintersportler verletzen sich am häufigsten an den Beinen.

    Knorpelzellen aus der Nase heilen Schäden im Knie

    Umfrage: 9 von 10 Österreichern haben Rückenschmerzen

    Modewahn: Enge Jeans ruinieren die Gesundheit

    Kein Schutz: Milch erhöht Risiko für Knochenbrüche

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Menschliche Hände für das Zuschlagen entstanden"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...