go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ärztekammer kritisiert Sparen bei Hüftprothesen

  • Sparkurs auch bei niedergelassenen Ärzten erkennbar.

  • 28.03.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • ©pixelio.de / Michael Bührke
    pixelio.de / Michael Bührke

    Als "exemplarisch für den aktuellen Trend, dass nach ökonomischen und nicht nach medizinischen Kriterien darüber entschieden wird, welche Therapie ein kranker Mensch bekommt", bezeichnete der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, die Diskussion um die Rationierung von modernen Hüftprothesen in Oberösterreich.

  • Nicht alle erhalten gute Hüftprothesen

  • Bekanntlich haben die oberösterreichischen Landeskrankenanstalten die nach Ansicht vieler Experten derzeit besten und haltbarsten Hüftprothesen für maximal fünf Prozent der Patienten kontingentiert.

    "Das gibt einen Vorgeschmack darauf, wie die Verwalter öffentlicher Gelder auf Kosten von Patienten den Sparstift bei der Versorgungsqualität ansetzen, und nicht mehr die Ärzte nach den Bedürfnissen der Kranken und dem aktuellen Stand der medizinischen Entwicklung entscheiden dürfen", so Wechselberger.

    "Wenn Gesundheitsminister Stöger zum aktuellen Fall von Rationierung sagt, Arzneimittel und Medizinprodukte müssten nach medizinisch-technischen, nicht nach ökonomischen Kriterien ausgewählt werden, dann ist ihm in diesem Punkt voll zuzustimmen", ergänzte der ÖÄK-Vizepräsident und Chef der Bundeskurie Niedergelassene Ärzte, Johannes Steinhart. "Allerdings gehen die aktuellen Strategien von Gesundheitspolitik und Sozialversicherern genau in die gegenteilige Richtung."

  • Rationalisierungen und Leistungseinschränkungen mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Orthopädie

    JUREC / pixelio.de
    ©JUREC / pixelio.de
    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Lothar Wandtner / pixelio.de
    ©Lothar Wandtner / pixelio.de
    CONTRA DOLOREM
    ©CONTRA DOLOREM
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de

    Wintersportler verletzen sich am häufigsten an den Beinen.

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Knorpelzellen aus der Nase heilen Schäden im Knie

    Umfrage: 9 von 10 Österreichern haben Rückenschmerzen

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ärztekammer kritisiert Sparen bei Hüftprothesen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...