go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Meditation kann Körpertemperatur erhöhen

  • Menschen aus kalten Regionen könnten Körper selbst regulieren.

  • 11.04.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Durch Meditation kann sich der eigene Körper erwärmen. Zu diesem Schluss kommt eine Erhebung der National University of Singapore. Die Kerntemperatur kann vom Gehirn aus gesteuert werden und durch bestimmte Meditations-Techniken erhöht werden. Laut den Forschern kann diese Erkenntnis Menschen in kalten Regionen helfen. Während einer religiösen Zeremonie in Tibet wurden Daten von Nonnen gesammelt, die mithilfe der sogenannten G-Tummo-Meditation ihre Körpertemperatur erhöht haben. Dabei haben sie eiskalte Tücher, die um ihren Körper gewickelt waren in einem minus 25 Grad Celsius kalten Raum getrocknet. Durch EEGs wurde die Temperatur gemessen, wobei sie auf 38,3 Grad Celsius anstieg.

  • Für Anfänger unrealistisch

  • "Meditierende brauchen für diese bestimmte Meditationstechnik eine gewisse Praxis. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Anfänger innerhalb kurzer Zeit diese Methode erlernen kann", erklärt Zen-Lehrer Thomas Kabierschke. Bei der Zen-Technik beispielsweise sei es für Ungeübte bereits schwierig, auf ihre Atmung zu achten.

    "Die Atmung müssen die Teilnehmer zählend und für sich begleiten. Das schaffen Anfänger rund drei Mal hintereinander, bis sie sich entweder verzählen oder in das träumende Denken verfallen", führt der Trainer aus. Demnach gebe es für Menschen in kalten Regionen effektivere Mittel, um die Körperwärme zu steigern als Meditation.

  • Übung senkt Stress nachweisbar mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Meditation kann Körpertemperatur erhöhen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...