go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Krampfadern - Ein Problem

  • Eine minimal invasive Laserbehandlung bietet dem Patienten viele Vorteile.

  • 20.06.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Viele Österreicherinnen und Österreicher leiden unter schlecht schließenden Venenklappen und Krampfadern. Neben dem gesundheitlichen Problem empfinden viele es auch als optische Beeinträchtigung. Die minimal invasive Laserbehandlung bietet dem Patienten viele Vorteile: Durch das neuartige Laser-Verfahren sind herkömmliche Methoden zur Krampfadernbehandlung wie z.B. Stripping zumeist nicht mehr erforderlich.

    Die Abklärung erfolgt zumeist nur mittels Farb-Ultraschalluntersuchung, eine Röntgen - Phlebographie - ist nur mehr in Ausnahmefällen erforderlich. Bei der Operation wird ein Laser- Lichtleiter durch Punktion direkt in die zu behandelnde Vene eingeführt. Die Laserenergie bewirkt eine schrittweise Fibrosierung des Gefäßes und daraus folgend einen dauerhaften Verschluss. Somit wird die zugrunde liegende Ursache der Varizen behoben. Nach der Laserbehandlung sollte ein Kompressionsstrumpf für 10-14 Tage getragen werden.

  • Laserenergie als Ring abgegeben

  • Im Evangelischen KH steht seit Jänner 2009 mit dem 360° Radial Laser die neueste Lasertechnologie zu Verfügung. Dabei wird die Laserenergie als Ring abgegeben und erreicht so einen noch sichereren Verschluss. "Durch die Kombination aus besonderer Wellenlänge und radialem Abstrahlungscharakter werden mit den neuesten Lasern (Elves Painless-Laser) besonders gute und anhaltende Resultate erzielt", sagt Dr. Thomas Filipitsch, FA für Chirurgie.

    "Die Vorteile dieser von mir seit 5 Jahren durchgeführten Methode sind enorm: der Eingriff kann auch in Regional-Anästhesie durchgeführt werden, geringste Narbenbildung und wesentlich reduzierte Blutergüsse ermöglichen, das der Patient am Tag nach der Operation beschwerdefrei das Krankenhaus verlässt", erklärt Dr. Filipitsch.

  • Weitere Informationen mehr (mehr...)

  • Quelle: Dr. Thomas Filipitsch

  •  zurück ...
  • MEHR ZU biolitec

    Nicole Bartholomaeus / pixelio
    ©Nicole Bartholomaeus / pixelio
    Dieter Schütz / pixelio.de
    ©Dieter Schütz / pixelio.de
    youtube.com
    ©youtube.com
    ich und du / pixelio.de
    ©ich und du / pixelio.de
    aboutpixel.de / Michael Stachurski
    ©aboutpixel.de / Michael Stachurski

    Brustrekonstruktion mit Eigenfett und Stammzellen

    Innovative Lasertherapien in der Proktologie

    Amputation: Virtueller Arm lindert Phantomschmerz

    Ästhetische Eingriffe machen schöner und zufriedener

    Verpflichtendes Implantat-Register als Forderung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Krampfadern - Ein Problem"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...