go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ärztekammer kündigt Verbot für unklaren Datenhandel an

  • Zweifelhafte Geschäftskontakte bei Pilotphase zur E-Medikation.

  • 22.08.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • ©pixelio.de / Michael Bührke
    pixelio.de / Michael Bührke

    Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) wird auf dem Verordnungsweg die Weitergabe von Daten für Zwecke der Marktforschung regeln. Übermittlungen, die nicht eindeutig rechtskonform seien, würden in Zukunft verboten, teilte ÖÄK-Präsident Artur Wechselberger am Donnerstag in einer Aussendung mit. Auf diese Weise werde die Ärztekammer bestehende Lücken schließen und für unmissverständliche Klarheit sorgen.

  • Datenweitergabe über Kassenvertrag

  • Die Ankündigung des stellvertretenden Hauptverbands-Generaldirektors, Volker Schörghofer, die Datenweitergabe über Kassenvertrag zu unterbinden, ist aus Sicht des Ärztepräsidenten unzureichend, da diese Frage allgemein für alle Ärzte im Wirkungsbereich der Ärztekammern abzuhandeln sei. Mit Hinweis auf Datenskandale etwa im Bereich der Tiroler Gebietskrankenkasse stellte Wechselberger grundsätzlich die Glaubwürdigkeit der Sozialversicherung bei der Regelung sensibler Datenangelegenheiten in Frage. Bekanntlich sind zum Beispiel durch grobe Sicherheitsmängel bei der Tiroler Gebietskrankenkasse vor einiger Zeit Tausende Patientendaten an die Öffentlichkeit gelangt. Darüber hinaus komme es immer wieder vor, dass Abrechnungsdaten an falsche Ärzte adressiert und versandt werden, sagte Wechselberger.

    Wie der ÖÄK-Vizepräsident und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, Johannes Steinhart, ergänzte, sei Schörghofer innerhalb des Hauptverbandes auch für das Management des elektronischen Gesundheitsaktes (ELGA) zuständig. Hier habe er in der Pilotphase der E-Medikation gerade mit jener Softwarefirma intensiv zusammengearbeitet, die auch jetzt im Zuge der aktuellen Fragen der Datenweitergabe durch Ärzte, Spitäler und Apotheker involviert sei, sagte Steinhart.

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ärztekammer

    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    pixelio.de / Jutta Rotter
    ©pixelio.de / Jutta Rotter

    Anatomie: Wissenslücken stören beim Arztbesuch

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

    Wie man die Ärzte im Land behält

    Ärztekammer fordert einheitliches Schulärztewesen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ärztekammer kündigt Verbot für unklaren Datenhandel an"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

  • Nach der Einführung der Limonaden-Steuer in Philadelphia haben die Einwohner US-Metropole um 40 Prozent weniger wahrscheinlich täglich Limonaden zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Drexel University. Diese hatten vor und nach der Einführung der Steuer fast 900 Personen zu ihrem ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...