go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neue Therapie gegen Tumorbildung entwickelt

  • Fettsäureaustausch in Zellen verhindert und Wachstum gestoppt.

  • 26.09.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Instituto di Biochimica delle Proteine hat ein innovatives Medikament zur Krebsbekämpfung entwickelt. Mit seiner Hilfe kann der Fettsäureaustausch in den neoplastischen Zellen verhindert und somit deren Wachstum gestoppt werden.

  • Testpharmakon ST1326

  • Wegen ihres schnellen Wachstums sind Tumorzellen, insbesondere zur Bildung der Zellmembrane, bekanntermaßen auf den Stoffwechsel der Fettsäuren angewiesen. "Mithilfe des Testpharmakons 'ST1326' ist uns die Inhibition des Carnitin-Acyltransferasen-Systems gelungen", erklärt Projektleiter Gianfranco Peluso. Dieses bilde die Grundlage zum Transport der Fettsäuren innerhalb der Mitochondrien, die als Energielieferanten und Träger für den Stoffwechsel dienen.

    "Es hat sich herausgestellt, dass der Wirkstoff eine selektive toxische Wirkung hat und vorzugsweise die Tumorzellen trifft", unterstreicht Pelusos Teamkollege Lorenzo Montanaro. Tatsächlich seien die neoplastischen Zellen weitaus empfindlicher als gesunde Zellen. Sie akkumulieren die nicht metabolisierten Lipide im Zytoplasma und sind nicht in der Lage, neue zu produzieren.

  • Multidisziplinäre Untersuchung mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Thomas Lammeyer
    ©Thomas Lammeyer
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
    ©Henrik Gerold Vogel / pixelio.de

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib

    Krebs verstärkt Gesundheitsprobleme im Alter

    Was tun nach der Diagnose Krebs?

    Typ-1-Diabetes spielt bei Krebs eine wichtige Rolle

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neue Therapie gegen Tumorbildung entwickelt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...