go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Patienten abgewiesen: Ärzte arbeiten am Limit

  • Ärztekammer: mehr Personal - Arbeitszeit reduzieren - Spitäler entlasten.

  • 24.10.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Im Zusammenhang mit den jüngsten Fällen von angeblich vorschnellen Spitalsabweisungen betont der stellvertretende Obmann der angestellten Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Karlheinz Kornhäusl, die "ungebremste Überlastung" der Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern. "Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass das ärztliche Personal in den Spitälern überlastet ist und am Limit arbeitet. Schuld daran ist nicht zuletzt ein akuter Personalmangel", sagte Kornhäusl.

  • Fehleinschätzungen

  • Dass es bedauerlicherweise hie und da zu Fehleinschätzungen komme, liege an überlangen Dienstzeiten, am Einsatz hart an der Grenze physischer und psychischer Belastungsfähigkeit sowie an überbordender Bürokratie. Kornhäusl: "Manche Kollegen sind 32 Stunden, am Wochenende teilweise sogar 49 Stunden im Einsatz. Trotzdem werden Höchstleistungen erwartet. Das ist unrealistisch." Abhilfe schaffen könne die Reduktion der durchgehenden Arbeitszeit auf 25 Stunden. Zusätzlich seien eine Neustrukturierung und Entlastung der Ambulanzen durch den Ausbau des Versorgungsangebotes im niedergelassenen Bereich und mehr Personal notwendig, um Fälle wie in Graz oder Salzburg künftig zu verhindern, sagte Kornhäusl abschließend.

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ärztekammer

    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    pixelio.de / Jutta Rotter
    ©pixelio.de / Jutta Rotter
    pixelio.de / Thomas Siepmann
    ©pixelio.de / Thomas Siepmann

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

    Wie man die Ärzte im Land behält

    Ärztekammer fordert einheitliches Schulärztewesen

    Ärztekammer gegen Impfpflicht, für Aufklärung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Patienten abgewiesen: Ärzte arbeiten am Limit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...