go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Winterzeit: Erkältungs- und Grippezeit

  • Gesund leben und die Kraft der Heilpilze schützen vor Erkältung und Grippeviren.

  • 31.10.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Durchschnittlich zwei- bis fünfmal im Jahr ist jeder Erwachsene von einem grippalen Infekt betroffen; Kinder sogar häufiger. Meist erwischt es uns in der kalten Jahreszeit, denn der Herbst und der Winter sind die Hochsaison für Erkältungen (grippaler Infekt) und Grippe. Leider kann man den Atemwegserkrankungen auslösenden Erregern kaum entgehen, denn sie lauern praktisch überall in unserer Umwelt. Übertragen werden können sie über Husten, Niesen (Tröpfcheninfektion), aber auch zum Beispiel einen simplen Händedruck (Schmierinfektion). Bei kaltem und nassem Wetter haben Viren und Bakterien leichtes Spiel, sich bei einem ohnehin angeschlagenen Abwehrsystem rasch im Organismus auszubreiten. Jetzt ist ein starkes, intaktes Immunsystem daher besonders wichtig. Heilpilze leisten hier schon seit Jahrtausenden stärkende, antivirale und antibakterielle Dienste in Prävention und Therapie.

  • Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Co haben Hochsaison

  • Häufige Erkältungen gehen praktisch immer auf ein geschwächtes Immunsystem zurück. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spricht in diesem Zusammenhang auch von einer Attacke "äußerer Kälte", was sich übrigens auch im deutschen Wort "Erkältung" wiederfindet. Die Gefahr, sich in der kalten Jahreszeit einen grippalen Infekt zuzuziehen, ist also besonders groß. Insgesamt gibt es mehr als 200 verschiedene Erreger, in der Regel Corona-, Adeno- oder Rhino-Viren, die eine Erkältung auslösen können.

  • Gesunder Lebensstil und Heilpilze: Ein kraftvolles Duo für unsere Abwehrkräfte mehr (mehr...)

  • Heilpilz Coriolus mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Grippe

    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    amr-review.org
    ©amr-review.org
    Stockbroker xtra
    ©Stockbroker xtra
    Weleda AG/News-Reporter.NET
    ©Weleda AG/News-Reporter.NET

    Diabetes und Influenza: Eine gefährliche Kombination

    Peptide merzen Antibiotika-resistente Bakterien aus

    Superbakterien töten 2050 alle drei Sekunden

    Zusammenleben macht Immunsysteme ähnlich

    Krank im Herbst: Pflanzen gebieten Viren Einhalt

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Winterzeit: Erkältungs- und Grippezeit"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...