go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Abgabenänderungsgesetz: Kritik der Ärztekammer

  • Streichung des Gewinnfreibetrages auf Wertpapiere rückgängig machen - Anhebung KFZ-Steuer überzogen.

  • 24.01.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • In einer Stellungnahme äußert die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) Kritik am aktuellen Entwurf zum Abgabenänderungsgesetz 2014. Im Schussfeld stehen insbesondere die knappe Begutachtungsfrist und der kurze Zeitraum, in der steuererhöhende Maßnahmen des Regierungsprogrammes umgesetzt werden sollten. Indes würden Maßnahmen zur Absenkung der hohen Abgabenquote in Österreich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

  • Negativ

  • Negativ beurteilt die ÖÄK die vorgesehene Abschaffung des investitionsbedingten Gewinnfreibetrages auf die Anschaffung von Wertpapieren. "Die ÖÄK erhebt massive Einwendungen gegen diese Einschränkung und beantragt die ersatzlose Streichung der Herausnahme der Wertpapiere als Grund des investitionsbedingten Gewinnfreibetrages", so die ÖÄK-Stellungnahme.

    Selbständig Berufstätige wie die niedergelassenen Ärzte würden durch diese Maßnahme gegenüber unselbständig Erwerbstätigen diskriminiert. Denn der wertpapierbezogene Gewinnsteuerfreibetrag sei als Äquivalent für die steuerliche Begünstigung des 13. und 14. Bezugs anzusehen. Die Investitionen fielen für Ärzte großteils bei Ordinationsgründung an, in der Folge sei der Aufwand für "körperliche Investitionen" nur noch gering. Die Streichung dieser Komponente des Gewinnfreibetrages führe daher zu einer echten, substantiellen Schlechterstellung von freiberuflichen Ärzten, er sei ungerecht und unangemessen, heißt es aus der ÖÄK.

  • Kritikpunkt der Ärztekammer mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ärztekammer

    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    pixelio.de / Jutta Rotter
    ©pixelio.de / Jutta Rotter
    pixelio.de / Thomas Siepmann
    ©pixelio.de / Thomas Siepmann

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

    Wie man die Ärzte im Land behält

    Ärztekammer fordert einheitliches Schulärztewesen

    Ärztekammer gegen Impfpflicht, für Aufklärung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Abgabenänderungsgesetz: Kritik der Ärztekammer"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...