go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neuer Vogelgrippe-Virus H10N8 fordert erstes Opfer

  • Wissenschaftler befürchten bereits eine Weiterentwicklung der Viren.

  • 06.02.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Experten sind besorgt, dass sich ein neuer Virenstamm der Vogelgrippe weiter ausbreiten könnte. In China ist bereits eine Frau an den Folgen der Infektion gestorben. Die 73-Jährige aus Nanchang erkrankte, nachdem sie auf einem Markt mit lebendem Geflügel gewesen war.

    Laut dem Nanchang City Centre for Disease Control and Prevention ist jedoch nicht sicher, dass die Infektion wirklich auf dem Markt stattgefunden hat. Eine zweite Infektion wurde am 26. Januar aus der Provinz Jiangxi gemeldet. Laut dem Fachmagazin The Lancet sollte das Potenzial des neuen Virenstamms, eine Epidemie auszulösen, nicht unterschätzt werden.

  • Keine unmittelbare Gefahr

  • Der neue Virenstamm war bisher unbekannt. In den vergangenen Monaten hatte China bereits mit H7N9 mit einem Ausbruch eines ähnlichen Virenstammes zu kämpfen. An den Folgen der Infektion ist rund ein Viertel der Patienten gestorben. Das neue H10N8-Virus hat laut den Wissenschaftlern einige genetische Charakteristiken entwickelt, die es ihm ermöglichen könnten, sich auch im Menschen zu vermehren.

    Damit entsteht die Besorgnis, dass das Virus sich eines Tages auch von einer Person auf die andere übertragen könnte. Experten betonten jedoch, dass es dafür derzeit jedoch noch keine Beweise gibt. Laut Linda Klavinskis vom King's College London besteht gegenwärtig jedenfalls keine unmittelbare Gefahr.

  • Nicht auf leichte Schulter nehmen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Vogelgrippe

    Dieter Schütz / pixelio.de
    ©Dieter Schütz / pixelio.de

    Vogelgrippe in China vom Menschen übertragen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neuer Vogelgrippe-Virus H10N8 fordert erstes Opfer"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...