go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Depression: Speicheltest an Schulen angedacht

  • Verfahren bei Jungen effizient - Weitere Untersuchungen wichtig.

  • 20.02.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ein wenig Speichel und ein Fragebogen könnten alles sein, was notwendig ist, um Teenager zu identifizieren, die einem hohen Depressionsrisiko ausgesetzt sind, wie die University of Cambridge herausgefunden hat. Jungen mit erhöhten Werten des Stresshormons Cortisol und Symptomen einer Depression können 14 Mal so wahrscheinlich später an einer Depression erkranken.

  • Frühe Diagnose entscheidend

  • Laut Studienautorin Barbara Sahakian steht erstmals eine biologische Möglichkeit zur Einschätzung des Depressionsrisikos zur Verfügung. Diese Studienergebnisse können zu neuen Medikamenten gegen Depressionen führen und auch die Art und Weise verändern, wie an Schulen mit dieser Krankheit umgegangen wird. Teenager könnten auf diesen Biomarker untersucht und beim Bestehen eines Risikos behandelt werden.

    Weltweit sind Depressionen eine der häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit. Die Krankheit nimmt oft bereits früh ihren Anfang. Die Hälfte der Fälle setzt bereits bis zum 14. Lebensjahr ein, drei Viertel bis zum 24. Lebensjahr. Laut Sahakian ist heute bekannt, dass mehr Teenager unter Depressionen leiden. Daher sollte aktiv nach Menschen gesucht werden, die Probleme bekommen. Eine frühe Therapie sei essenziell.

  • Cortisolwerte ausschlaggebend mehr (mehr...)

  • Direkte Hilfe wichtiger als Stigma mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Depressionen

    sabrina gonstalla / pixelio.de
    ©sabrina gonstalla / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Müller / PIXELIO
    ©Martin Müller / PIXELIO
    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de

    Kinder begeisterter Väter sind in Pubertät einfacher

    Schulkinder werden in den Sommerferien dicker

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Alkoholkonsum von Teenagern mit Tempomat verglichen

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Depression: Speicheltest an Schulen angedacht"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...