go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ältere Väter erhöhen Krankheitsrisiko von Kindern

  • 2,6 Mio. Menschen analysiert - Autismus, ADHS und Co deutlich häufiger.

  • 27.02.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eine ganze Reihe von Erkrankungen und Problemen bei Kindern im Schulalter hängen mit einer verzögerten Vaterschaft zusammen. Das haben die Indiana University und das Karolinska Institutet ermittelt. Für die aktuellen Studie wurden die Daten von 2,6 Mio. Menschen ausgewertet.

  • Mutierte Spermien schuld

  • Demnach kommt es bei Kindern älterer Väter häufiger zu Autismus, ADHS, bipolaren Störungen, Schizophrenie, Selbstmordversuchen und Drogenproblemen. Die in JAMA Psychiatry veröffentlichten Analysen machen mutierte Spermien verantwortlich. Die aktuelle Studie gilt als eine der größten und besten konzipierten zu diesem Thema.

    Die Wissenschaftler untersuchten die Unterschiede zwischen Geschwistern des gleichen Vaters. Der Vergleich eines Kindes eines 45 Jahre alten Vaters mit jenem eines 24 Jahre alten Vaters ergab eine drei Mal so hohe Wahrscheinlichkeit von Autismus, ein 13-fach erhöhtes Risiko von ADHS, ein doppelt so hohes Risiko einer psychotischen Störung und eine 25-fach erhöhte Wahrscheinlichkeit einer bipolaren Störung. Die Wahrscheinlichkeit eines Suizids oder Drogenproblemen erhöhte sich um das 2,5-fache. Dazu kamen noch schlechtere Noten in der Schule.

  • Gesamtrisiko bleibt gering mehr (mehr...)

  • Experte versucht zu beruhigen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Kinder

    sabrina gonstalla / pixelio.de
    ©sabrina gonstalla / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Müller / PIXELIO
    ©Martin Müller / PIXELIO
    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de

    Kinder begeisterter Väter sind in Pubertät einfacher

    Schulkinder werden in den Sommerferien dicker

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Alkoholkonsum von Teenagern mit Tempomat verglichen

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ältere Väter erhöhen Krankheitsrisiko von Kindern"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...