go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Pharmig kritisiert Salzburger Gebietskrankenkasse weiter

  • Kriterium, ob die Kasse ein Medikament bezahlt oder nicht, bleibt offenbar der Preis.

  • 20.11.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die Salzburger Gebietskrankenkasse bleibt bei ihrer undurchsichtigen Linie, was die Erstattung von rezeptpflichtigen Medikamenten betrifft. Das entscheidende Kriterium, ob die Kasse ein Medikament bezahlt oder nicht, bleibt offenbar der Preis. Die Pharmig weist auf zahlreichen Plakaten in Salzburg auf die Sparpläne der Krankenkasse hin.

  • Zwei-Klassen-Medizin

  • „Zwei-Klassen-Medizin vertagt?“ so die zentrale Frage der Informations-Offensive, die Pharmig Vizepräsident Martin Hagenlocher und Generalsekretär Jan Oliver Huber heute in einer Pressekonferenz vorgestellt haben.

  • Bestes Medikament für den Patienten mehr (mehr...)

  • Start einer Informationskampagne mehr (mehr...)

  • Patienten werden verwirrt mehr (mehr...)

  • Österreichischer Compliance Round-Table mehr (mehr...)

  • Quelle: Pharmig - Marke: Pharmig

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Pharmig

    Pfizer
    ©Pfizer
    pixelio.de /
    ©pixelio.de /
    pixelio.de / Karin-Jähne
    ©pixelio.de / Karin-Jähne
    pixelio.de / momosu
    ©pixelio.de / momosu
    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker

    Robin Rumler ist neuer Präsident der Pharmig

    Salzburger Patienten gegen Medikamentenvereinbarung

    Pharmaindustrie sichert Finanzierung der AGES-PharmMed

    Nicht-interventionelle Studien unverzichtbar für Arzneimittelsicherheit

    Medikamentenvereinbarungen gehen am Ziel vorbei

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Pharmig kritisiert Salzburger Gebietskrankenkasse weiter"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...