go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Vorsicht beim Autofahren mit Allergien

  • Medikamente können Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen.

  • 27.03.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Allergiker spüren es bereits: Die Pollensaison beginnt 2014 früher als üblich. Betroffene, die sich durch eine medikamentöse Behandlung helfen, sollten im Straßenverkehr vorsichtig sein. Lediglich die Hälfte aller Bundesbürger weiß, dass Allergie-Präparate negative Einflüsse auf die Fahrtauglichkeit haben können. Das Risiko kann jedoch genauso hoch sein wie bei Schlaf-, Migräne- oder Erkältungsmitteln. Die Wirkstoffe können müde machen und erschöpfen; die Betroffenen nehmen unter Umständen Umweltreize verzögert wahr und reagieren verlangsamt. Schwindel, Sehstörungen oder Konzentrationsschwierigkeiten können ebenso auftreten.

  • Im Zweifelsfall das Auto stehen lassen

  • In einer schwierigen Verkehrssituation können solche Symptome verheerend sein, auch bei ansonsten besonnenen und vorausschauenden Autofahrern. Um herauszufinden, ob sich die eigenen Allergie-Medikamente derart auswirken können, ist eine Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker ratsam - auch bei freiverkäuflichen Arzneimitteln.

    Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesminister a.D.: „Im Zweifelsfall sollten Sie das Auto stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Taxi umsteigen. Das schont die Nerven und entlastet den Körper."

  • Quelle: dpp-AutoReporter

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Allergie

    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de
    Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ©Shutterstock / Zolotova Sofiya
    ALK-Abello
    ©ALK-Abello
    aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    ©aboutpixel.de / Burkhard Trautsch
    Rainer Sturm / pixelio.de
    ©Rainer Sturm / pixelio.de

    Daumenlutschen und Nägelbeißen nicht nur schlecht

    Heuer bereits 2 Todesfälle durch Wespen

    Wespen- und Bienenstiche als große Gefahr

    Krankheiten durch Haustiere einfach vermeidbar

    Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Vorsicht beim Autofahren mit Allergien"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...