go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Nervenzellen nach Schlaganfall nicht nachgebildet

  • Forscher erbringen Beweis durch radiokarbonbasierte Altersdatierung.

  • 24.04.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die Hirnrinde kann nach einem Schlaganfall keine neuen Nervenzellen bilden und damit Folgeschäden abmildern. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Mit Hilfe der Radiokarbonmethode konnten sie in Kooperation mit einem schwedischen Team das Alter der Nervenzellen bestimmen. Sie stellten fest, dass die Zellen genau so alt waren wie der Patient selbst, also nicht in jüngerer Zeit neu gebildet worden waren.

  • Zellen bleiben gleich alt

  • "Der Schlaganfall stellt eine der häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt dar, und nicht wenige der überlebenden Patienten sind im Alltag behindert oder pflegebedürftig", unterstreicht der Erlanger Hirnforscher Hagen Huttner, Mitarbeiter der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum der FAU. Die Experten widerlegen mit ihren in der Fachzeitschrift Nature Neuroscience veröffentlichten Ergebnissen bisherige Annahmen, dass die Hirnrinde - auch Kortex genannt - nach einem Schlaganfall selbst neue Nervenzellen bilden kann.

    Die Wissenschaftler machten sich für ihre Untersuchungen einen Nebeneffekt der mehr als 500 oberirdischen Atombombentests zu Zeiten des Kalten Krieges zunutze, bei denen ein radioaktives Kohlenstoff-Isotop vermehrt in der Atmosphäre freigesetzt und in die Erbsubstanz von Nervenzellen eingebaut wurde. "Die Radiokarbonmethode wird beispielsweise in der Archäologie zur Altersdatierung von Fundstücken regelmäßig eingesetzt", erläutert Huttner.

  • DNA-Isolierung als Schlüssel mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Schlaganfall

    RainerSturm / pixelio.de
    ©RainerSturm / pixelio.de
    pixelio.de / Rainer Sturm
    ©pixelio.de / Rainer Sturm
    sassi / pixelio.de
    ©sassi / pixelio.de
    Schwester Klara / pixelio.de
    ©Schwester Klara / pixelio.de
    University of California in Irvine
    ©University of California in Irvine

    Mehr Schlaganfälle und Herzinfarkte bei Gürtelrose

    Schlaganfall: Virtuelle Realität hilft bei Reha

    Gedächtnislücken: Schlaganfallrisiko bei Gebildeten

    Alzheimer-Risiko nach Schlaganfall deutlich höher

    Schlaganfall: Sofortdiagnose per Mikrowellenhelm

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Nervenzellen nach Schlaganfall nicht nachgebildet"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...