go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Ärztearbeitszeit: Übergangsfristen ausreichend

  • ÖÄK-Vize Mayer: Ärztemangel ist hausgemacht.

  • 05.06.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • ©pixelio.de / Michael Bührke
    pixelio.de / Michael Bührke

    Überrascht zeigt sich der Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Harald Mayer, dass die Politik im Hinblick auf die Anpassung an EU-konforme Ärztearbeitszeiten mit einer siebenjährigen Frist bis 2021 offenbar nicht das Auslangen finden wolle. Diese Frist sei sicherlich ausreichend, sagte Mayer.

    "Wir wissen seit dem EU-Beitritt, dass die Arbeitszeiten in den Spitälern an die EU-Richtlinie anzupassen sind", betonte der oberste Spitalsarzt. Die Politik habe jahrelang verabsäumt zu handeln, so Mayer, und wolle jetzt inakzeptable Übergangslösungen. Der bestehende Ärztemangel und der zusätzliche, durch die Einhaltung der EU-Arbeitszeitrichtlinie gegebene Ärztebedarf würden durch längere Übergangsfristen keineswegs beseitigt.

    Mayer: "Zusätzliche Ärzte wird man nur durch attraktivere Arbeitsbedingungen bekommen. Das hätte eigentlich schon längst passieren sollen." Die Versäumnisse der vergangenen Jahre würden sich nun bemerkbar machen. "Jetzt können die Probleme nicht mehr aufgeschoben werden, sondern sind unverzüglich zu lösen", sagte Mayer abschließend.

  • Quelle: Österreichische Ärztekammer - Marke: Ärztekammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ärztekammer

    Österreichische Ärztekammer
    ©Österreichische Ärztekammer
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    Henrik G. Vogel / pixelio.de
    ©Henrik G. Vogel / pixelio.de
    pixelio.de / Jutta Rotter
    ©pixelio.de / Jutta Rotter
    pixelio.de / Thomas Siepmann
    ©pixelio.de / Thomas Siepmann

    Ärztekammer kündigt im Dezember Streik in Ordinationen an

    Immer mehr Strafanzeigen gegen Ärzte in Österreich

    Wie man die Ärzte im Land behält

    Ärztekammer fordert einheitliches Schulärztewesen

    Ärztekammer gegen Impfpflicht, für Aufklärung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Ärztearbeitszeit: Übergangsfristen ausreichend"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...