go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Tomaten-Tablette als Wunderwaffe gegen Herzleiden?

  • Natürliches Antioxidans Lycopin verbessert Unterarmzirkulation deutlich.

  • 12.06.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die tägliche Einnahme einer Tomatentablette könnte laut Forschern von Cambridge Theranostics (CTL) Fortschritte bei der Behandlung von Herzerkrankungen ermöglichen. Für die Studie wurde die Tomatenpille im Vergleich mit einem Blindpräparat an 72 Erwachsenen getestet. Das Präparat konnte die Funktion der Blutgefäße verbessern. Experten wie Jeremy Pearson von der British Heart Foundation betonen jedoch, dass weitere Studien erforderlich sind, um die Wirksamkeit der Tablette zuverlässig nachzuweisen.

  • Gut für verengte Blutgefäße

  • Die Tablette enthält Lycopin, ein natürliches Antioxidans, das auch für die rote Farbe der Tomaten verantwortlich ist. Unter anderem könnten einige Arten von Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen behandelt werden. Es gibt Belege dafür, dass eine mediterrane Ernährung mit viel Tomaten, Obst, Gemüse und Olivenöl gut für die Gesundheit ist.

    Das Team um Joseph Cheriyan hat jetzt unabhängig von CTL und finanziert durch den Wellcome Trust, die British Heart Foundation und das National Institute of Health Research, untersucht, ob die von CTL entwickelte Tablette wie gewünscht wirkt. Zur Teilnahme an der Studie wurden 36 Freiwillige mit einer bekannten Herzerkrankung und 36 gesunde Personen eingeladen. Jeder Teilnehmer erhielt täglich eine Tablette. Dabei handelte es sich entweder um das neue Medikament oder ein Blindpräparat.

    Weder den Teilnehmern noch den Wissenschaftlern wurde dabei vor dem Ende der Studie mitgeteilt, was die Tabletten jeweils enthielten. Für Vergleichszwecke wurde die Unterarmzirkulation gemessen, die zur Vorhersage von des Risikos einer Herz-Kreislauf-Erkrankung eingesetzt wird, da verengte Blutgefäße zu einem Herzanfall und einem Schlaganfall führen können.

  • Weitere Analysen erforderlich mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Herz-Kreislauf

    pixelio.de / Jens Goetzke
    ©pixelio.de / Jens Goetzke
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    pixelio.de / RainerSturm
    ©pixelio.de / RainerSturm
    Michael Bührke / pixelio.de
    ©Michael Bührke / pixelio.de
    Georg Schierling / pixelio.de
    ©Georg Schierling / pixelio.de

    Plötzlicher Herztod zeigt Gefahren von Gentests

    Blutungen des Herzmuskels oft schuld an Infarkt

    Happy-Heart-Syndrom: Zu viel Glück schädigt Herz

    Langsamer Herzschlag kein Grund zur Besorgnis

    Durchbruch bei Spenderorganen von Schweinen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Tomaten-Tablette als Wunderwaffe gegen Herzleiden?"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...