go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Schlaf für Lernen und Gedächtnis unentbehrlich

  • Wichtige Verbindungen zwischen Gehirnzellen werden gebildet.

  • 12.06.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Den Mechanismus, durch den eine gute Nachtruhe Lernen und Gedächtnis verbessert, haben Wissenschaftler der New York University School of Medicine und der Peking University Shenzhen Graduate School erforscht.

    Mit Hilfe von hochentwickelter Mikroskopie wurde die Bildung neuer Verbindungen zwischen Gehirnzellen während des Schlafes beobachtet. Die in "Science" veröffentlichte Studie hat zudem nachgewiesen, dass auch intensives Training fehlenden Schlaf nicht wettmachen konnte.

  • Ungestörte Schlafphasen wichtig

  • Es ist allgemein bekannt, dass Schlaf eine wichtige Rolle für das Gedächtnis und Lernen spielt. Was genau im Gehirn geschieht, war jedoch bisher Gegenstand intensiver Diskussionen. Für die aktuelle Analyse brachten die Wissenschaftler Mäusen eine neue Fähigkeit bei - und zwar das Balancieren auf einer sich drehenden Stange.

    In einem nächsten Schritt untersuchten die Forscher das Gehirn der lebenden Tiere mit einem Mikroskop. Sie wollten herausfinden, was passiert, wenn die Mäuse entweder schliefen oder unter Schlafmangel litten. Es zeigte sich, dass die vorher ausgiebig schlafenden Tiere deutlich mehr neue Verbindungen zwischen den Neuronen bildeten und daher auch mehr lernten.

    Durch das Stören spezifischer Schlafphasen konnten die Experten nachweisen, dass entweder der REM-Schlaf oder der weniger tiefe Non-REM-Schlaf für das Entstehen von Erinnerungen nötig ist. In diesem Stadium spielt das Gehirn die Aktivitäten des Tages erneut ab. Laut Wen-Biao Gan von der New York University ist die Erkenntnis, dass Schlaf die Bildung neuer Verbindungen zwischen den Neuronen bewirkt, neu.

  • Eindrücke werden erneut verarbeitet mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Schlafen

    Helga Gross / pixelio.de
    ©Helga Gross / pixelio.de
    pixelio.de / Stephanie Hofschläger
    ©pixelio.de / Stephanie Hofschläger
    Dirk Sanne / pixelio.de
    ©Dirk Sanne / pixelio.de
    Helga Gross / pixelio.de
    ©Helga Gross / pixelio.de
    pixelio.de / Stephanie Hofschläger
    ©pixelio.de / Stephanie Hofschläger

    Zu wenig Schlaf ist schlecht für Cholesterinwerte

    Schlaflosigkeit: Anomalien in weißer Hirnsubstanz

    Kampf gegen Schlafkrankheit erfolgreich

    Schlaftraining gegen Rassismus und Sexismus

    Alzheimer: Mehr Schlaf verbessert Gedächtnis

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Schlaf für Lernen und Gedächtnis unentbehrlich"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...