go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Grillen ohne Feinstaub: Gut für Mensch und Umwelt

  • Einfaches Nachrüsten möglich - PM2,5-Partikel besonders gefährlich.

  • 24.07.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ein Team der University of California hat einen Behälter konstruiert, der die Feinstaubbelastung beim Grillen um 70 Prozent reduziert. Die etwa drei Millimeter dicke Stahl-Karbon-Platte lässt sich ohne große Vorkenntnisse in jedes gewöhnliche Grillgerät integrieren.

  • Großes Problem in den USA

  • Die Konstruktion bietet eine Reduktion des lungengängigen Feinstaubs mit Partikelgrößen von weniger als 2,5 Mikrometer (PM2,5), was ungefähr einem Dreißigstel eines menschlichen Haares entspricht. Diese Art des Feinstaubs beinhaltet Toxine wie Sulfate, Nitrate und Kohlenstoffoxide, die alle gefährlich für die Gesundheit sind. Denn diese Stoffe können mit Leichtigkeit in die Lunge eintreten.

    PM2-Grillschadstoffe sind ein großes Umwelt-Thema. So erklärte ein Verantwortlicher für die Luftverschmutzung im Bundesstaat Kalifornien unlängst, dass das Grillen die größte Quelle von direkt emittierten Verschmutzungspartikeln in der gesamten Region ist. Eine vorangegangene Studie hatte belegt, dass 31.000 Restaurants in Los Angeles 11,6 Tonnen an Feinstaub täglich durch das Kochen von Fleisch freisetzen. Andere Analysen zeigten, dass allein das Fleischkochen zu 21 Prozent der gesamten Feinstaubbelastung beiträgt.

  • Bratenfett-Schwaden umleiten mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    Pfizer
    ©Pfizer
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    pixelio.de / by-sassi
    ©pixelio.de / by-sassi
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Joujou / pixelio
    ©Joujou / pixelio

    Umfrage zeigt: Lungenentzündung wird unterschätzt

    Schulkinder werden in den Sommerferien dicker

    Hirntumore bei Kindern: Therapien werden gezielter

    Zehn Jahre zielgerichtete Therapie mit Sunitinib

    Wer selbst kocht, senkt Risiko für Typ-2-Diabetes

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Grillen ohne Feinstaub: Gut für Mensch und Umwelt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...