go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Russen sterben deutlich häufiger an Herzleiden

  • Ländervergleich zeigt: Auch Litauen und Tadschikistan stark betroffen.

  • 21.08.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Laut einer neuen Studie der University of Oxford sterben in Russland im Vergleich zu Europa sechs Mal mehr Menschen an Herzerkrankungen. Das Team um Mike Rayner hat die verfügbaren Daten zu Sterbefällen aufgrund von Herzerkrankungen und Schlaganfällen aus 52 Ländern sowie aus den Großregionen Europa sowie Nordasien analysiert.

    Die Sterbezahlen sinken in der gesamten untersuchten Region beständig. Insgesamt bleiben jedoch Herzerkrankungen die häufigste Todesursache. In Russland, Weißrussland und der Ukraine zum Beispiel sterben Männer wahrscheinlicher Anfang 50 an einer Herzerkrankung als Männer in Frankreich mit Ende 70.

  • Jobverlust, Alkohol, zu viel Dickmacher

  • Rayner zufolge geht die traditionelle Argumentation davon aus, dass die Zahl der Todesfälle nach dem Fall der Sowjetunion angestiegen ist. Die Folge waren hohe Arbeitslosenzahlen, eine starke Zunahme des Alkoholkonsums und verstärkt auch eine fettreiche Ernährung. Die Lage verbessert sich großteils jedoch nur langsam. Laut den neuesten verfügbaren Daten für die untersuchten Länder sank die Anzahl der Todesfälle durch Herzerkrankungen bei russischen und ukrainischen Männern um 13 respektive 16 Prozent.

    In Litauen und Tadschikistan war jedoch nur ein Rückgang von einem Prozent zu verzeichnen. Georgien hingegen gilt laut einem "NewScientist"-Bericht als Musterschüler. Hier sind die Todesfälle durch Herzerkrankungen binnen zehn Jahren um 62 Prozent zurückgegangen. Die Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin "European Heart Journal" veröffentlicht.

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Herz-Kreislauf

    pixelio.de / Jens Goetzke
    ©pixelio.de / Jens Goetzke
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    pixelio.de / RainerSturm
    ©pixelio.de / RainerSturm
    Michael Bührke / pixelio.de
    ©Michael Bührke / pixelio.de
    Georg Schierling / pixelio.de
    ©Georg Schierling / pixelio.de

    Plötzlicher Herztod zeigt Gefahren von Gentests

    Blutungen des Herzmuskels oft schuld an Infarkt

    Happy-Heart-Syndrom: Zu viel Glück schädigt Herz

    Langsamer Herzschlag kein Grund zur Besorgnis

    Durchbruch bei Spenderorganen von Schweinen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Russen sterben deutlich häufiger an Herzleiden"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...