go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • ALS: Neue Methode zur Früherkennung entwickelt

  • FDG-Pet-Technik schnell und zuverlässig - Genauigkeit von 95 Prozent.

  • 11.09.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Scienze e Tecnologie hat eine innovative Methode zur Früherkennung der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) erarbeitet. Das Forschungsergebnis ebnet den Weg zur Entwicklung neuer Methoden, die der Heilung dieser degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems dienen.

  • Einsatz von Kontrastmittel

  • Bislang konnte ALS nur durch eine langwierige klinische Beobachtung und mithilfe neurophysiologischer Verfahren diagnostiziert werden. "Durch den Einsatz der sogenannten FDG-Pet-Technik kann die Untersuchungsdauer erheblich verkürzt und eine Genauigkeit von 95 Prozent erzielt werden", so Projektleiter Marco Pagani.

    Es handelt sich dem Fachmann nach um eine in der Nuklearmedizin übliche Methode, bei der durch die Verwendung eines radioaktiven Kontrastmittels der Stoffwechsel einer bestimmten Körperregion analysiert wird. Im Klinikalltag werde die Positronen-Emissions-Tomografie unter Verwendung des glykoseähnlichen Kontrastmittels 18F-FDG bislang nur zur Untersuchung von Tumoren eingesetzt.

  • Interdisziplinäre Forschung mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "ALS: Neue Methode zur Früherkennung entwickelt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...