go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Sexuelle Belästigung hängt vom sozialen Status ab

  • Frauen mit höherem Ansehen in Peergroup werden seltener angemacht.

  • 23.10.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Niedriger Status innerhalb einer Peergroup erhöht das Risiko von Frauen, sexuellen Aggressionen ausgeliefert zu sein. Das zeigt eine Studie der australischen Curtin University. Die Erhebung untersuchte 114 junge Frauen im Alter von 19 bis 29 Jahren, die in Gruppen von drei bis fünf Personen einen Nachtclub besuchten.

    Vor dem Einlass wurden die jungen Damen nach dem bereits getätigten Alkoholkonsum, der Größe, dem Gewicht, dem Alter und nach der sozialen Hierarchie befragt. Innerhalb der Gruppenstatusfragen mussten die Probanden jedes einzelne Mitglied der Gruppe rangmäßig bewerten, nach den Parametern: Wer entscheidet, wessen Meinungen wurden gehört und wer genießt am meisten Popularität.

  • Rolle des Beschützens

  • Am Ausgang des Nachtclubs wartete ein zweiter Fragebogen auf die Frauengruppen. Dabei gab über die Hälfte der Frauen an, eine Form von sexueller Aggression, wie Hartnäckigkeit (28,9 Prozent) unerwünschten Berührungen (5,3 Prozent) oder beidem (18,4 Prozent) erfahren zu haben. Jene Frauen mit geringerem Status in der Gruppe, die noch dazu fünf oder mehr Drinks konsumierten, waren ein stärkerer Anziehungspunkt für sexuelle Belästigungen.

    Als Ursache vermutet Forscherin Kathryn Graham, "weil Frauen mit einem höheren Gruppenstatus, die etwas getrunken hatten, mit höherer Wahrscheinlichkeit von ihren Freunden beschützt werden, wohingegen 'Niedrigstatusfrauen' im gleichen Zustand am Rand der Gruppe stehen und daher ein einfacheres Ziel für die Schürzenjäger abgeben." Auch dürften Männer davon ausgehen, dass Frauen mit niedrigerem Status weniger durchsetzungsfähig sind als ihre Gruppenleader-Freundinnen.

  • Alkohol für Verhalten relevant mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Sexualität

    Chritha / pixelio.de
    ©Chritha / pixelio.de
    Helga Gross / pixelio.de
    ©Helga Gross / pixelio.de
    aboutpixel.de / eyeofsamara
    ©aboutpixel.de / eyeofsamara
    Tomizak / pixelio.de
    ©Tomizak / pixelio.de
    S. Hofschlaeger / pixelio.de
    ©S. Hofschlaeger / pixelio.de

    Fledermaus-Sex hängt vom Duft des Partners ab

    Schlafdauer wichtig für männliche Fruchtbarkeit

    Frauen-Viagra: Kaum Nutzen, viele Nebenwirkungen

    Ebola: Virus neun Monate im Sperma nachweisbar

    Sex: Einfallslose Europäer und unehrliche Frauen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Sexuelle Belästigung hängt vom sozialen Status ab"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...