go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Supervision schützt vor Mobbing am Arbeitsplatz

  • Mobbing kostet Unternehmen viel: Opfer öfter im Krankenstand.

  • 24.11.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Einer repräsentativen Studie des deutschen IFAK-Instituts zufolge, wurden 13 Prozent aller Beschäftigten auf ihrem Arbeitsplatz schon einmal gemobbt. "Das Betriebsklima ist wesentlich dafür, ob dies in einem Unternehmen geschieht, oder nicht", so Wolfgang Knopf, Vorsitzender der Österreichischen Vereinigung für Supervision (ÖVS). Das Betriebsklima hänge nicht zuletzt von den sozialen Kompetenzen der Führungskräfte und der Mitarbeiter ab. Die Studie zeigt deutlich, dass es beim Mobbing keine geschlechtsspezifischen Unterschiede gibt und die berufliche Stellung der Beschäftigten keine Rolle spielt.

  • Mobbingopfer

  • "Leider wird in die Förderung von Soft Skills in Krisenzeiten kaum investiert", meint Gerhard Liska, stellvertretender Vorsitzender der ÖVS gegenüber pressetext. Wirtschaftlich sei das ein großer Fehler, denn Mobbingopfer sind wesentlich häufiger im Krankenstand. Sie fehlen im Büro doppelt so häufig wie Beschäftigte, die bei ihrem Unternehmen keine Mobbingerfahrung machen mussten (12,2 zu 6,5 Tage pro Jahr). "Die ÖVS empfiehlt Supervision und Coaching als wirksame Techniken zur Mobbingprävention."

  • Negatives Führungsverhalten und fehlende soziale Kompetenz mehr (mehr...)

  • Negatives Führungsverhalten mehr (mehr...)

  • Mangelnde Sozialkompetenz von Führungskräften mehr (mehr...)

  • Supervision und Coaching als Prävention mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Mobbing

    Nik Styles / pixelio.de
    ©Nik Styles / pixelio.de
    pixelio / S. Hofschlaeger
    ©pixelio / S. Hofschlaeger
    S. Hofschläger / pixelio.de
    ©S. Hofschläger / pixelio.de

    Sexuelle Belästigung hängt vom sozialen Status ab

    Depressionen: Geschwister-Mobbing erhöht Risiko

    Mobbing bei Kindern löst oft Depressionen aus

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Supervision schützt vor Mobbing am Arbeitsplatz"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...