go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Medikamentenliste von SGKK endgültig zurückgezogen

  • Ärzte dürfen wieder alle Medikamente frei verordnen.

  • 26.11.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Direktor der Salzburger Gebietskrankenkasse Dr. Harald Seiss hat gestern in einem Gespräch mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und der Pharmig bestätigt, dass die "Ökonomieliste" bzw. der "Arbeitsbehelf" nicht mehr verwendet werden soll und von der Homepage genommen wird. Damit können Salzburgs Ärzte wieder alle Medikamente aus der grünen Box des Erstattungskodex frei verordnen. Die Richtlinien über die ökonomische Verschreibweise von Heilmitteln müssen natürlich auch weiterhin beachtet werden. Die Liste wurde bereits von der Homepage der Salzburger Gebietskrankenkasse entfernt.

  • Schritt in die richtige Richtung

  • Pharmig Generalsekretär Huber freut sich, dass die Salzburger Gebietskrankenkasse nun doch eingelenkt hat. "Das gestrige Gespräch im Hauptverband war ein Schritt in die richtige Richtung", bestätigt Huber. "Ich gehe davon aus, dass man zukünftige Projekte im Medikamentenbereich bereits im Vorhinein mit der Pharmawirtschaft abstimmt."

  • Quelle: Pharmig - Marke: Pharmig

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Pharmig

    Pfizer
    ©Pfizer
    pixelio.de /
    ©pixelio.de /
    pixelio.de / Karin-Jähne
    ©pixelio.de / Karin-Jähne
    pixelio.de / momosu
    ©pixelio.de / momosu
    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker

    Robin Rumler ist neuer Präsident der Pharmig

    Salzburger Patienten gegen Medikamentenvereinbarung

    Pharmaindustrie sichert Finanzierung der AGES-PharmMed

    Nicht-interventionelle Studien unverzichtbar für Arzneimittelsicherheit

    Medikamentenvereinbarungen gehen am Ziel vorbei

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Medikamentenliste von SGKK endgültig zurückgezogen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...