go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Krank im Herbst: Pflanzen gebieten Viren Einhalt

  • Immunsystem lässt sich auf natürliche Weise wirkungsvoll aktivieren.

  • 25.09.2015
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Gegen die über 200 Virusarten, die Erkältungskrankheiten vom grippalen Infekt bis hin zur Influenza verursachen können, gibt es keinen zuverlässigen Impfstoff - dafür ist ein natürliches Kraut gegen diese Erkrankungen gewachsen. Der Purpur-Sonnenhut, Echinacea purpurea, hat in klinischen Studien seine Wirksamkeit bewiesen.

    "Circa 80 Prozent aller Atemwegsinfekte haben virale Ursachen - da ist eine Verwendung von Antibiotika - zumindest zu Beginn der Erkrankung - nicht angezeigt", erläutert Norbert Nowotny, Virologe von der Vetmeduni Wien. Die Influenza-Impfstoffe werden zwar jedes Jahr neu zusammengemischt, aber sie wirken nur gegen ganz spezifische Viren und nicht gegen ihre Mutationen.

  • Immunsystem natürlich aktivieren

  • Pflanzliche Wirkstoffe, Echinacea im Besonderen, hat nicht einen spezifischen Virus im Visier. "Stattdessen wird die unspezifische Immun-Abwehr in Gang gesetzt. Sonnenhut-Extrakte haben einen Einfluss auf die natürlichen Killerzellen und die Fresszellen, die beide infizierte Zellen eliminieren. Außerdem wirken sie entzündungshemmend, haben Radikalfängereigenschaften und regen nicht zuletzt die Antikörperproduktion an", berichtet Rudolf Bauer, Leiter des Instituts für Pharmazeutische Wissenschaften in Graz.

    "Durch Echinacea-Extrakte kommt es nach drei bis fünf Tagen bereits zu einer Symptomreduktion um 62,7 Prozent. Die Krankheitsdauer wird um 1,5 Tage verkürzt", berichtet Andreas Schapowal, Facharzt für HNO-Heilkunde, Allergologie und klinische Immunologie, Psychosomatische und psychosoziale Medizin, Phytotherapie und Manuelle Therapie. "Immerhin verbringen wir rund zwei bis drei Jahre unseres Lebens mit Erkältungen", rechnet Bauer vor - rund 200 Mal im Leben erkrankt man, die Krankheitsdauer beträgt üblicherweise eine Woche.eat your wife

  • Zur Vorbeugung und im Akutfall mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Grippe

    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    Thomas Schubert / pixelio.de
    ©Thomas Schubert / pixelio.de
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    amr-review.org
    ©amr-review.org
    Stockbroker xtra
    ©Stockbroker xtra

    Antikörper entfernt: Hilfe bei resistenten Bakterien

    Diabetes und Influenza: Eine gefährliche Kombination

    Peptide merzen Antibiotika-resistente Bakterien aus

    Superbakterien töten 2050 alle drei Sekunden

    Zusammenleben macht Immunsysteme ähnlich

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Krank im Herbst: Pflanzen gebieten Viren Einhalt"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


     

    Um frage

    • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
    •  Ja, 1x pro Jahr...
    •  Habe ich noch vor mir...
    •  Wozu soll das gut sein?
    •  Nein, interessiert mich nicht...

    •  

    Marke suchen

    Bookmark and Share

    News letter

    Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

     
    Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
    Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
    go top ...