go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Männer unter 45: Suizid ist häufigste Todesursache

  • Druck der Gesellschaft, finanzielle Sorgen und Misserfolg im Job schuld.

  • 05.11.2015
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • 40 Prozent aller Männer zwischen 18 und 45 Jahren in Großbritannien haben schon mindestens einmal in ihrem Leben Selbstmord in Betracht gezogen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von CALM in Auftrag gegebene Umfrage. "Die Resultate dieser Forschungsarbeit und aktuelle Sterbestatistiken zeigen, dass wir sehr schnell mehr Bewusstsein über diese wichtige, aber zu selten diskutierte Angelegenheit schaffen müssen", erklärt Jane Powell von CALM.

  • Geldprobleme und Übergewicht

  • Suizid ist bei Männer ab dem 18. Lebensjahr bis ins Alter von etwa 45 Jahren mittlerweile die häufigste Todesursache. Die Gedanken an Selbstmord nehmen in der Bevölkerung zu. Bereits vier von zehn Männer denken über das schnelle Ausscheiden aus dem Leben nach. Jeder Dritte aus der Studie mit insgesamt 2.000 Männern gab an, dass Geldprobleme der ausschlaggebende Grund für diese Momente sind.

    Ein anderes Drittel begründet depressive Gedanken rund um den eigenen Suizid mit dem Tod eines Familienmitglieds oder Freundes. Die befragten Männer sehen sich auch weiteren Faktoren wie Misserfolg im Job, Gewichtsproblemen und den dadurch begründeten Mobbing-Attacken ausgesetzt. "Von den befragten Männern hat der größte Teil nie mit jemand anderem über diese fatalen Gedanken geredet. Sie sagten dazu, dass die Gesellschaft es nicht sehr männlich finden würde, wenn man solche Probleme offenbart", so Powell.

  • Stärkere öffentliche Diskussion mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Psychiatrie

    pixelio / S. Hofschlaeger
    ©pixelio / S. Hofschlaeger
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de
    Philipp Wiebe / pixelio.de
    ©Philipp Wiebe / pixelio.de
    David Laurens/PhotoAlto
    ©David Laurens/PhotoAlto
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord

    Eltern zerstören Körperbild ihrer Kinder mit Kritik

    Depression: Bluttest empfiehlt richtiges Medikament

    Yoga hilft effektiv bei psychischen Störungen

    Depressionen: Noradrenalin wichtig bei Anfälligkeit

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Männer unter 45: Suizid ist häufigste Todesursache"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...