go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Bewegung als Vorbeugung gegen Depressionen

  • Expertin empfiehlt frühzeitiges Aufsuchen eines Psychiaters.

  • 07.12.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eine wahrscheinlich häufige Ursache von Depressionen ist der Bewegungsmangel. "Bedingt durch das Internet und das Fernsehen und die dadurch hervorgerufene Sprachlosigkeit und damit Kritiklosigkeit in den Familien, kommt es zu Inaktivität und Isolation", so die Wiener Psychiaterin Liane Saxer-Novotny im Interview. Das treffe vor allem bei Jugendlichen zu.

  • Leidensdruck, der länger als 14 Tage anhält

  • "Von einer Depression spricht man, wenn ein Leidensdruck besteht, der länger als 14 Tage anhält. Die Menschen leiden unter einer Lust-, Freud- und Interessenlosigkeit, meist gepaart mit Antriebsmangel bis hin zur schweren Bewegungsarmut", erklärt die Fachärztin. Zudem komme es häufig auch zu Angstzuständen und einem Vermeidungsverhalten mit innerpsychischer Zurückgezogenheit.

  • Depressionen sollten schnell behandelt werden mehr (mehr...)

  • Therapie entweder medikamentös und oder psychotherapeutisch mehr (mehr...)

  • Keine Angst vor Meinung der Familie, Freunde und Arbeitskollegen mehr (mehr...)

  • Moderne Psychopharmaka wirken fast nebenwirkungsfrei mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Depressionen

    Jorma Bork / pixelio.de
    ©Jorma Bork / pixelio.de
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de
    David Laurens/PhotoAlto
    ©David Laurens/PhotoAlto
    pixelio / derLord
    ©pixelio / derLord
    Rike / pixelio.de
    ©Rike / pixelio.de

    Videospiele als neue Therapieform bei Depressionen

    Depression: Bluttest empfiehlt richtiges Medikament

    Depressionen: Noradrenalin wichtig bei Anfälligkeit

    Katzen machen Menschen zunehmend neurotisch

    Mütter übertragen Depressionen auf Töchter

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Bewegung als Vorbeugung gegen Depressionen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...