go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • 3D-Technik optimiert OP bei Kieferimplantaten

  • Minimaler Eingriff und weniger Komplikationen durch Computersimulation.

  • 09.12.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der Verlauf von Operationen für Kieferimplantate kann durch den Einsatz dreidimensionaler Diagnostik exakt vorausgesagt werden. Das wurde auf einem Symposium der Deutschen Gesellschaft für Implantologie in Mannheim deutlich, bei dem aktuelle Fortschritte der Implantologie präsentiert wurden. "Möglich wurde das durch die Verbesserung der Bildqualität der digitalen Volumentomografie (DVT), die eine praxistaugliche Mini-Version der Computertomografie (CT) darstellt", erklärt der Besigheimer Zahnarzt Elmar Frank.

  • Dreidimensionale Vorstellung der OP-Region

  • Für jedes Implantat im Zahn-Mund-Kieferbereich braucht der Zahnarzt eine dreidimensionale Vorstellung der OP-Region, egal ob mit oder ohne 3D-Bildgebung. "Ohne 3D-Aufnahme muss er sich anderweitig behelfen und etwa das Zahnfleisch in der Implantationsregion großzügiger wegklappen. Erst so sieht er Knochenverlauf, eventuelle Einziehungen, Gefahrenstellen und anatomische Variationen während der Operation und kann sich danach richten", so Frank.

  • Kiefer schon vor der OP genau kennen mehr (mehr...)

  • Wie bei einer Küchenplanung mehr (mehr...)

  • Sicherheit und Kosten entscheiden mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU ...

    pixelio.de / RainerSturm
    ©pixelio.de / RainerSturm
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke

    Stress: Neuer Ansatz zur Therapie von Krankheiten

    Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

    Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

    Ameisen bringen infizierte Koloniemitglieder um

    Nachtschichten erhöhen bei Frauen das Krebsrisiko

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "3D-Technik optimiert OP bei Kieferimplantaten"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIAN ...

  • mehr ...
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...