go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Gebärmutterhalskrebs: Früher Sex verdoppelt Risiko

  • Ärmere Frauen sind durchschnittlich vier Jahre früher sexuell aktiv.

  • 23.12.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Die International Agency for Research on Cancer hat sehr frühen Geschlechtsverkehr mit einem doppelt so hohen Gebärmutterhalskrebs-Risiko in Zusammenhang gebracht. Eine Untersuchung des höheren Risikos bei ärmeren Frauen habe gezeigt, dass diese dazu neigten, vier Jahre früher Sex zu haben als jene, die aus reicheren Familien stammten. Ursprünglich wurde angenommen, dass das erhöhte Risiko auf eine geringere Annahme der Vorsorgeuntersuchungen in ärmeren Regionen zurückzuführen war. Jetzt zeigte sich, dass das nicht der wichtigste Faktor war. Details der Studie wurden im British Journal of Cancer veröffentlicht.

  • Ursache unbekannt

  • Obwohl der weltweite Unterschied bei Gebärmutterhalskrebs zwischen Reichen und Armen seit vielen Jahren bekannt ist, war die Ursache dafür bisher nicht bekannt. Vor allem die Infektionen mit Humanen Papilloma-Viren (HPV) schienen bei allen Gruppen ähnlich zu sein. Die sexuell übertragenen Viren werden mit dem Großteil der Erkrankungen an Gebärmutterhalskrebs in Verbindung gebracht. Die aktuelle Studie wertete die Daten von fast 20.000 Frauen aus und bestätigte, dass die höheren Erkrankungszahlen nicht mit mehr Infektionen in Zusammenhang standen.

  • Anzahl der Partner und Rauchen spielen keine Rolle mehr (mehr...)

  • Früher mit HPV infiziert mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / Michael Bührke
    ©pixelio.de / Michael Bührke
    ich und du / pixelio.de
    ©ich und du / pixelio.de
    aboutpixel.de / Ronald Leine
    ©aboutpixel.de / Ronald Leine
    aboutpixel / marshi
    ©aboutpixel / marshi
    Michael Horn / pixelio.de
    ©Michael Horn / pixelio.de

    Nachtschichten erhöhen bei Frauen das Krebsrisiko

    Brustkrebs: Neuer Marker schafft frühere Diagnose

    Fettzellen machen Chemotherapie weniger wirksam

    Unfruchtbare Frauen sterben früher

    Neuer Bluttest erkennt genetische Krebsmutationen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Gebärmutterhalskrebs: Früher Sex verdoppelt Risiko"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gene bestimmen Gewicht entscheidend mit

  • Nicht nur Ernährung und körperliche Aktivität, sondern auch die Gene bestimmen, wie leicht Menschen ab- oder zunehmen, wie Forscher der Icahn School of Medicine at Mount Sinai bestätigen. Zusammen mit Experten anderer Institutionen des Konsortiums Genetic Investigation of Anthropometric Traits (GIAN ...

  • mehr ...
  • Neue Superwaffe gegen resistente Bakterien

  • Ein seit langem bekanntes, aber wenig effektives Antibiotikum haben Forscher in ein wirksames Mittel gegen aggressive Bakterien verwandelt, die gegen herkömmliche Antibiotika immun sind. Mark Blaskovich und Matt Cooper von der University of Queensland nutzten hierzu die "Supercharging" genannte Tech ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...