go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Neuer Mutter-Kind-Pass: neue Untersuchungen

  • Im Auftrag von Gesundheitsminister Alois Stöger wurden drei zusätzliche Untersuchungen angeordnet.

  • 04.01.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Im Auftrag von Gesundheitsminister Alois Stöger wurde der Mutter-Kind-Pass erneuert und um drei zusätzliche Untersuchungen ergänzt, die ab 1. Jänner 2010 durchgeführt werden. Bei den neuen medizinischen Leistungen handelt es sich um eine zusätzliche Ultraschalluntersuchung in der Frühschwangerschaft, einen HIV-Test und einen Zuckerbelastungstest. Beibehalten werden die interne Untersuchung sowie die unterschiedlichen Laboruntersuchungen der werdenden Mutter. Stöger zum neuen Mutter-Kind-Pass: "Gerade in der Schwangerschaft sind präventive Gesundheitsleistungen enorm wichtig.

  • Zusätzliche Untersuchungen

  • Der neue Mutter-Kind-Pass beinhaltet wichtige zusätzliche Untersuchungen, die eine bestmögliche Vorsorge für Mutter und Kind garantieren. Mit der Novelle ist es gelungen, zusätzliche Gesundheitsleistungen anzubieten, deren Finanzierung auch langfristig gesichert ist."

  • International beachtetes Vorzeigemodell mehr (mehr...)

  • Quelle: Bundesministerium für Gesundheit - Marke: BM.f.Gesundheit

  •  zurück ...
  • MEHR ZU BM.f.Gesundheit

    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker
    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker
    Gesundheitsministerium
    ©Gesundheitsministerium
    pixelio.de / Tollas
    ©pixelio.de / Tollas
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de

    Arzneiwareneinfuhr: Erfolg der verschärften Kontrolle

    Arzneimittelsicherheit durch Gesundheitsminister Stöger verbessert

    Informationen zur Pille danach ohne Rezept

    Neue österreichische Ernährungspyramide

    Ärzte begrüßen Stöger-Vorstoß für generelles Rauchverbot

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Neuer Mutter-Kind-Pass: neue Untersuchungen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...