go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Alzheimer: Handystrahlung soll Gedächtnis schützen

  • Erste Tests mit Gen-Mäusen verliefen vielversprechend.

  • 07.01.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Nach den Schreckensmeldungen über mögliche gesundheitsschädliche Wirkungen von Handys haben jetzt Wissenschaftler des Florida Alzheimer's Disease Research Centre einen möglichen Nutzen der Strahlung gefunden. An Mäusen durchgeführte Tests legen nahe, dass Handys gegen Alzheimer schützen könnten. Die Strahlung der Telefone schien die Erinnerungen der Versuchstiere abzuschirmen. Derzeit werden weitere Frequenzen getestet, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Details der Studie wurden im Journal of Alzheimer's Disease veröffentlicht.

  • Telefonierende Mäuse

  • An den Tests nahmen 96 Mäuse teil, die großteils gentechnisch so verändert worden waren, dass sie, als sie älter wurden, in ihren Gehirnen über Beta-Amyloid Plaques verfügten. Diese gelten als ein Marker von Alzheimer. Der Rest der Tiere litt nicht an einer Demenz. Alle Tiere wurden sieben bis neun Monate lang zwei Stunden täglich einem elektro-magnetischen Feld ausgesetzt, das auch von einem Standardhandy abgegeben wird. Die Käfige wurden in gleichem Abstand rund um eine zentral positionierte Antenne aufgebaut, die ein Telefonsignal abgab.

  • Alzheimer-Mäuse bestehen Tests mehr (mehr...)

  • Frequenzen und Strahlungsstärken unter der Lupe mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Alzheimer

    aboutpixel.de / mpdrei master
    ©aboutpixel.de / mpdrei master
    aboutpixel.de / Rainer Sturm
    ©aboutpixel.de / Rainer Sturm
    Rike / pixelio.de
    ©Rike / pixelio.de
    aboutpixel.de / Uwe Dreßler
    ©aboutpixel.de / Uwe Dreßler
    pixelio.de / Gerd Altmann
    ©pixelio.de / Gerd Altmann

    Nanogel: Insulin und Nanopartikel gegen Alzheimer

    Stress begünstigt Alzheimer im Alter

    Alzheimer: Molekül EPPS löst Verkalkungen auf

    Alzheimer-Mittel zögert Weg ins Pflegeheim hinaus

    Alzheimer: Neuer Test sagt Erkrankung voraus

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Alzheimer: Handystrahlung soll Gedächtnis schützen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen

  • ©MSD
    MSD

    ARES-Tower

    MSD beleuchtete am 28. Februar den ARES Tower mit dem Logo von Pro Rare, um auf den „Tag der Seltenen Erkrankungen“ hinzuweisen und Aufmerksamkeit zu schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen in der EU von ihr betroffen sind. Das k ...

  • mehr ...
  • Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

  • ©Nivea
    Nivea

    pixelio.de / Günter Havlena

    Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) führen. Das berichten Forscher des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit internationalen Kollegen im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine". ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...