go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Enormer Arbeitszeitverlust durch Migräne

  • Rund 6,8 Millionen Krankenstandstage pro Jahr in Österreich.

  • 03.02.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Migräne ist eine sehr häufige Erkrankung - einer von zehn Menschen in Österreich leidet an Migräne. Migräne ist zwar eine von zahlreichen Kopfschmerzarten, aber jene mit den unangenehmsten Begleiterscheinungen wie Wahrnehmungsstörungen, Übelkeit und Erbrechen. Eine österreichweite Studie von Prim. Priv.-Doz. Dr. Christian Lampl und seinem Forschungsteam aus dem Jahr 2003 zeigte, dass rund 486.000 österreichische Arbeitnehmer an Migräne leiden. Besonders häufig sind Frauen (Verteilung Männer zu Frauen 1 zu 2,5), arbeitende Menschen im Alter zwischen 30 und 49 Jahren und die Bevölkerung von Wien und West-Österreich betroffen.

  • 53,6 Tage mit Migräneattacken im Jahr

  • Der Studie zufolge berichteten arbeitende Migränepatienten von Attacken an durchschnittlich 13,4 Tagen innerhalb von drei Monaten - das bedeutet 53,6 Tage mit Migräneattacken im Jahr. Dadurch kommt es zu einem durchschnittlichen Arbeitsausfall von zwölf Tagen pro Jahr bei Männern und 15,6 Tagen im Jahr bei Frauen. Somit gehen bei Migränepatienten zwei Wochen Erwerbstätigkeit pro Jahr durch Migräne verloren. Man kann annehmen, dass bei einem jährlichen Arbeitsverlust von durchschnittlich 14 Tagen 6,8 Millionen Arbeitstage jährlich als Auswirkung von Migräne in Österreich verloren gehen.

  • Vorteile einer frühen Therapie des Migräneanfalls mehr (mehr...)

  • Patientenwebsite: Fachlich fundiert - patientenfreundlich formuliert mehr (mehr...)

  • Quelle: AstraZeneca Österreich

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Migräne

    Benjamin Thorn / pixelio.de
    ©Benjamin Thorn / pixelio.de
    Petra Bork / pixelio.de
    ©Petra Bork / pixelio.de
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / adel
    ©pixelio.de / adel
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland

    Konstanter Luftstrahl im Ohr bekämpft Migräne

    Wassertrinken kann Kopfschmerz lindern

    Kopfschmerz bedeuten Gewitter für den Kopf

    Kältekopfschmerz schützt Gehirn vor Vereisung

    Botox kann bei chronischer Migräne-Attacken vorbeugen

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Enormer Arbeitszeitverlust durch Migräne"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...