go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • 5. Wiener Schmerztag - denn Schmerz muss nicht sein!

  • Alle Vorträge, Beratungen, Seminare und Gesundheitsangebote kostenlos!

  • 17.02.2011
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Rund 1,5 Millionen ÖsterreicherInnen - das sind 21% der Gesamtbevölkerung über 16 Jahre - leiden an chronischen Schmerzen, die drei Monate oder länger andauern. Akute Schmerzzustände dauern oft nur wenige Tage. Schmerz ist aber ein fester Bestandteil unseres Lebens und hat eine lebens-erhaltende Bedeutung. Schmerzäußerungen müssen immer ernst genommen werden. Der Verlust der Gesundheit ist eine emotionale Belastung und oft leidet die ganze Familie darunter.

  • Wertvolle Informationen

  • Am 5. Wiener Schmerztag informieren und referieren Top-MedizinerInnen über akute und chronische Schmerzen. Die Themen reichen von Kopfschmerz bis zu Rücken- und Kniebeschwerden. Außerdem erhalten Sie wertvolle Informationen über die Vielfalt der präventiven, diagnostischen, therapeutischen, komplementärmedizinischen und rehabilitativen Möglichkeiten. Zahlreiche Gesundheitsangebote, individuelle Schmerzberatung, ärztliche Sprechstunden u.a. mehr runden das Programm ab.

  • Vorträge mehr (mehr...)

  • Termine mehr (mehr...)

  • Quelle: CONTRA DOLOREM

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Schmerzen

    Benjamin Thorn / pixelio.de
    ©Benjamin Thorn / pixelio.de
    Gerd Altmann / pixelio.de
    ©Gerd Altmann / pixelio.de
    Franz Pflügl
    ©Franz Pflügl
    pixelio.de / Klicker
    ©pixelio.de / Klicker
    shutterstock.com
    ©shutterstock.com

    Schmerzen: Ungewissheit erhöht Stress deutlich

    Sauerstoff-Therapie hilft bei Clusterkopfschmerz

    Multiple chronische Schmerzen bei 70plus enorm verbreitet

    Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen verursachen

    Chronischer Schmerz: Ursache im Fokus

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "5. Wiener Schmerztag - denn Schmerz muss nicht sein!"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Psychose: Anfälligkeit schon sehr früh erkennbar

  • ©Rike / pixelio.de
    Rike / pixelio.de

    Gehirn-Scan

    Forscher der Universite de Montreal und des Sainte-Justine University Hospital Research Center haben frühe Marker entdeckt, die eine Anfälligkeit für Psychosen anzeigen. Übertriebene emotionale Reaktionen des Gehirns auf nicht bedrohliche und nicht gefühlsbetonte Signale, können das Auftreten von er ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung?
  •  Ja, 1x pro Jahr...
  •  Habe ich noch vor mir...
  •  Wozu soll das gut sein?
  •  Nein, interessiert mich nicht...

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...