go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Meningokokken-C: Impfaktion in den Apotheken

  • Hohe Sterblichkeit bei Jugendlichen.

  • 19.02.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Meningokokken-Erkrankungen sind besonders heimtückisch: Sie brechen ganz plötzlich aus und verlaufen so rasant, dass sie binnen Stunden zum Tod oder zu schweren Dauerschäden wie Taubheit oder den Verlust von Gliedmaßen führen können. Vor allem Kinder und Jugendliche sind stark gefährdet. Die Österreichische Apothekerkammer startet ab 1. März 2010 erneut eine Impfaktion, in der die Impfstoffe der lebensrettenden Meningokokken-C-Schutzimpfung in den Apotheken bis Ende September kostengünstiger abgegeben werden.

  • Impfen als einziger Schutz

  • "Impfen ist der einzige Schutz gegen die gefährlichen Meiningokokken-C-Bakterien. Ich lege allen Eltern wärmstens an Herz, ihre Kinder impfen zu lassen", sagt Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer.

  • Arten von Meningokokken-Bakterien mehr (mehr...)

  • Wichtiger Beitrag der Apotheken mehr (mehr...)

  • Quelle: Österreichische Apothekerkammer - Marke: Apothekerkammer

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Apothekerkammer

    Österreichische Apothekenkammer
    ©Österreichische Apothekenkammer
    Österreichische Apothekerkammer
    ©Österreichische Apothekerkammer
    Philips
    ©Philips
    ÖAMTC
    ©ÖAMTC
    aboutpixel.de / georgmaster
    ©aboutpixel.de / georgmaster

    Apothekertagung: Arzneimittel und Hormone

    Apo-App mit neuen Services

    Kopfläuse haben wieder Saison

    Neu: Allergie Risiko-Check nun in Apotheken

    Zecken-Impfaktion 2014 ab sofort in allen Apotheken

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Meningokokken-C: Impfaktion in den Apotheken"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • 2. i-FemMe 2016

  • MED-Reporter.at
    Dieser Artikel wird nur für autorisierte Leser freigegeben.
    Melden Sie sich bitte an.
     
     
     


 

Um frage

  • Leiden Sie regelmäßig an Rückenschmerzen?
  •  ja
  •  selten
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...